KITZINGEN

Die Bürger kommen zu Wort

Zwei Bürgerversammlungen stehen im November in Kitzingen an. Am Montag, 4. November, kommen die Siedler ab 19 Uhr im SSV-Heim zu Wort. Am Montag, 18. November, sind die Etwashäuser ebenfalls um 19 Uhr in die Rathaushalle eingeladen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Große Kreisstadt Kitzingen
Große Kreisstadt Kitzingen Foto: Regina Krömer

Zwei Bürgerversammlungen stehen im November in Kitzingen an. Am Montag, 4. November, kommen die Siedler ab 19 Uhr im SSV-Heim zu Wort. Am Montag, 18. November, sind die Etwashäuser ebenfalls um 19 Uhr in die Rathaushalle eingeladen.

In der Siedlung geht um das weitere Vorgehen beim Programm „Soziale Stadt“. Mit dem Umbau des ehemaligen Pfarrheims St. Vinzenz in ein Stadtteilzentrum steht derzeit das bisher größte Projekt vor der Verwirklichung. Dazu gibt es Informationen zum Städtewettbewerb „Entente Florale“.

Entente Florale ist auch ein wichtiges Thema bei der Bürgerversammlung für die Etwashäuser. Daneben geht es um die Rahmenplanung in Etwashausen und die Frage, wo sich der Stadtteil wie weiterentwickeln soll. Weitere Themen sind der Dauerbrenner Ausbau Gartenstraße, der Parkplatz Bleichwasen und die Nutzung des ehemaligen Gartenschaugeländes.

Am Ende der beiden Veranstaltungen haben jeweils die Bürger das Wort.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.