Volkach
Wirtschaft

Die Bauarbeiten in Volkach haben begonnen

In Volkach freut sich Bürgermeister Peter Kornell auf drei neue Arbeitsplätze. Die BayWa hofft auf viele Kunden für ihr Weinbau-Technik-Kompetenzzentrum.
Artikel drucken Artikel einbetten
Los geht´s mit der Baugrube für das neue Weinbau-Technik-Kompetenzzentrums in Volkach. Bauleiter Alexander Dauer, Spartengeschäftsführer Günter Schuster, Bürgermeister Peter Kornell, Regionalleiter Thomas Haupt und Werkstattchef Erich Baumann packen mit an.  Foto: fp
Los geht´s mit der Baugrube für das neue Weinbau-Technik-Kompetenzzentrums in Volkach. Bauleiter Alexander Dauer, Spartengeschäftsführer Günter Schuster, Bürgermeister Peter Kornell, Regionalleiter Thomas Haupt und Werkstattchef Erich Baumann packen mit an. Foto: fp
"Das Projekt der BayWa ist eine super Sache für unsere Winzer", sagt Volkachs Bürgermeister Peter Kornell (FWG). Am Montagvormittag fiel der Startschuss für das neue Weinbau-Technik-Kompetenzzentrum in Volkach. Das Stadtoberhaupt war auch deswegen begeistert beim symbolischen Spatenstich dabei, weil in dem Betrieb drei neue Arbeitsplätze entstehen. Das Gebäude entsteht laut Kornell auf einer ehemals städtischen Fläche, welche die Stadt der BayWa verkauft hat.
Rund 1,1 Millionen Euro kostet die neue Zentrale, welche die BayWa für Frankens Winzer baut. Am neuen Standort direkt an der Mainschleife im Weinbaugebiet hat sich die BayWa auf Weinbautechnik und Kellereitechnik spezialisiert. Den ersten Spatenstich an der künftigen Baugrube taten der BayWa-Spartengeschäftsführer in Franken, Günter Schuster, und der Regionalleiter für das neue Zentrum, Thomas Haupt, zusammen mit Bürgermeister Kornell.
Die Eröffnung des neuen Weinbaukompetenzzentrums soll pünktlich zur nächsten Weinernte im September stattfinden.
Das Weinbaukompetenzzentrum in Volkach entsteht auf einer Gesamtfläche von 2500 Quadratmeter direkt neben dem BayWa-Technik-Betrieb in der Dieselstraße 4. Neben einer Multifunktionshalle mit etwa 500 Quadratmeter zum Ausstellen der Weinbautechnik für die Außenwirtschaft und Kellereitechnik wird auf dem Areal ein Bürogebäude mit 170 Quadratmeter für die gesamte Weinbauabwicklung und den Weinbauvertrieb für Franken entstehen. Als besonderer Service besteht für die Winzer die Möglichkeit, die Halle für Weinbau-Fachveranstaltungen zu nutzen. Im Außenbereich soll auf rund 1000 Quadratmeter gebrauchte Weinbautechnik ausgestellt werden.
"Wir wollen mit dieser Investition eine zentrale Anlaufstelle für die Winzer für alle Fragen rund um den Weinbau schaffen", sagte Schuster am Montag. Zudem will die BayWa ihr Profil im Weinbaubereich ausbauen und zukünftig noch kompetenter alle Fragen rund um den Weinbau beantworten. "Die Kunden werden zukünftig in Volkach ein breites Angebot an Maschinen und Dienstleistungen vorfinden."
Neben Weinpressen, Abfüllanlagen, Etikettiermaschinen, Pumpen und Verpackungstechnik bietet das Unternehmen auch einen Reparaturservice im Kellereibereich an. Winzer und Landwirte sollen zukünftig neben dem breiten Sortiment vor allem von der Kompetenz der speziell geschulten 13 Mitarbeiter profitieren.




was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren