Sommerach

Die 3a bei der Sommeracher Feuerwehr

Zwei besondere Schulstunden erlebten die Drittklässler der Sommeracher Grundschule, als sie bei der Feuerwehr zu Gast waren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Drittklässler der Sommeracher Grundschule besuchten die Feuerwehr. Stellvertretender Kommandant Michael Karg beantwortete alle Fragen. Foto: Antonia Moll

Zwei besondere Schulstunden erlebten die Drittklässler der Sommeracher Grundschule, als sie bei der Feuerwehr zu Gast waren. Stellvertretender Kommandant Michael Karg zeigte den Kindern zunächst das Feuerwehrhaus und beantwortete ihre Fragen.

Besonders interessant fanden die Schüler die Ausrüstung der 38 aktiven Feuerwehrmänner und zwölf Feuerwehrfrauen, wie es im Presseschreiben heißt. Die Kinder staunten, als sie selbst einmal Hose und Jacke eines Feuerwehrmannes in die Hand nehmen durften und bemerkten, wie schwer allein schon die Schutzkleidung ist.

Höhepunkt des Feuerwehrbesuches war aber das Feuerwehrauto. Nachdem Michael Karg vom 600-Liter-Wassertank, der vierteiligen Leiter, dem Aggregat zur Stromerzeugung und vielen weiteren Details berichtet hatte, durften die Schüler einen Blick ins Innere werfen.

Nach eineinhalb Stunden lehrreicher Führung bedankten sich die Klassensprecher im Namen der ganzen Klasse und es ging wieder zurück zur Schule.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.