Laden...
Gnötzheim

Detlev Weigand ist Ehrenkommandant der Gnötzheimer Feuerwehr

Kommandant Holger Kamleiter berichtete bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gnötzheim, zu der 22 Aktive, fünf Jugendliche und sieben passive Mitglieder in die Alte Schule gekommen waren, über einen Einsatz beim Bahndammbrand.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Gnötzheim mit (von links) Holger Kammleiter, Detlef Weigand, Jörg Ixmeier, Bürgermeister Rainer Ott, Harry Schneider, Hannah Nusko-Klein, Andre Seemann und (vorne) Bernd Schlegel. Foto: Feuerwehr Gnötzheim

Kommandant Holger Kamleiter berichtete bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gnötzheim, zu der 22 Aktive, fünf Jugendliche und sieben passive Mitglieder in die Alte Schule gekommen waren, über einen Einsatz beim Bahndammbrand.

Zudem beklagte Kamleiter die mangelnde Übungsbereitschaft und forderte Besserung. Er legte allen ans Herz, bei der anstehenden Übung zur Digitalfunkausbildung teilzunehmen. Zu den Abläufen bei der Alarmierung äußerte sich Kreisbrandmeister Mario Manfrini. Diskutiert wurden Alarmierungsabläufe per App oder SMS.

Mitglieder bestätigten Vorstand im Amt

Fünf Jugendliche hätten im vergangenen Jahr erfolgreich die Jugendspange abgelegt, berichtete Jugendwart Dietmar Weigelt. Im Anschluss an die Versammlung nahmen die Jugendlichen am 24-Stunden-Schwimmen der Dettelbacher Feuerwehr teil.

Vorsitzender Harry Schneider blickte auf das Vereinsgeschehen zurück. Dabei nannte er zum Beispiel die Himmelfahrtswanderung, die Kirchweih und das Helferessen an der "Alt-Kerwa".

Bei den Neuwahlen wurde Schneider im Amt bestätigt, ebenso Bernd Schlegel als zweiter Vorsitzender. Schriftführerin bleibt Hannah Nusko-Klein und die Kasse führt weiterhin Jörg Ixmeier. Kamleiter wurde als Kommandant wiedergewählt, Weigelt als Jugendwart.

Seit 45 Jahren bei der Feuerwehr aktiv

Der zweite Kommandant Detlev Weigand trat nicht mehr zur Wahl an. "Jetzt müssen Jüngere ran", sagte er. Ein solcher fand sich mit Andre Seemann, der einstimmig gewählt wurde. Aus den Reihen der Feuerwehr kam der Antrag, Weigand zum Ehrenkommandanten zu ernennen, was noch in der Versammlung vollzogen wurde.

Weigand ist seit 45 Jahren als aktiver Feuerwehrmann tätig, er war 21 Jahre erster und sechs Jahre zweiter Kommandant. Vorstand, Kreisbrandmeister und Bürgermeister Rainer Ott bedankten sich bei ihm für seinen gar nicht alltäglichen und vorbildlichen Einsatz.

In diesem Jahr feiert die Freiwillige Feuerwehr in Gnötzheim ihr 140-jähriges Bestehen. Das wird mit einem bunten Abend am Samstag der Altkirchweih am 17. Oktober in der Kulturscheune gefeiert. Ebenso gibt es eine Himmelfahrtswanderung geben und die Kirchweih wird im Juni vorbereitet.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren