KLEINLANGHEIM

Der neue Schützenkönig heißt Erich Schneider

Einen glänzenden Einstieg hatte der Festabend für die Königsproklamation der Schützengilde Kleinlangheim. Einmal war dies der abendliche schwungvolle Einzug der Schützen ins Schützenhaus mit dem Spielmannszug aus Wiesenbronn unter der Stabführung von Karola Gartmann. Die Kleinlangheimer Schützen feierten zusammen mit der Königsproklamation auch ein Oktoberfest. Zur Begrüßung der Schützenschar hatte der Schützenmeister Alfred Bader mit Christian Ude ein nicht ganz ernst zu nehmendes Telefongespräch geführt und ihm die Möglichkeit einer Kandidatur zum nächsten Bürgermeister in Kleinlangheim aufgezeigt.
Artikel drucken Artikel einbetten
O zapft is: Nach dem gelungenen Bieranstich freuen sich auf die erste Maß von links. Alfred Bader, Bürgermeister und Schützenkommissar Roland Lewandowski, Weinprinzessin Lorena Wolf, Gerhard Brunner von der Mönchshof Brauerei in Kulmbach und Fred Gutjahr.
+1 Bild

Einen glänzenden Einstieg hatte der Festabend für die Königsproklamation der Schützengilde Kleinlangheim. Einmal war dies der abendliche schwungvolle Einzug der Schützen ins Schützenhaus mit dem Spielmannszug aus Wiesenbronn unter der Stabführung von Karola Gartmann. Die Kleinlangheimer Schützen feierten zusammen mit der Königsproklamation auch ein Oktoberfest. Zur Begrüßung der Schützenschar hatte der Schützenmeister Alfred Bader mit Christian Ude ein nicht ganz ernst zu nehmendes Telefongespräch geführt und ihm die Möglichkeit einer Kandidatur zum nächsten Bürgermeister in Kleinlangheim aufgezeigt.

Nach der ersten Tanzrunde mit den Treppensteigern hatte Bürgermeister und Schützenkommissar Roland Lewandowski mit zwei markanten Schlägen das Bier aus dem Holzfass zum Fließen gebracht. Dann hieß es auch in Kleinlangheim: O zapft is.

Sportleiterin Gerhild Scheidler überreichte Schützenmeister Alfred Bader den Umschlag mit den Namen der neuen Schützenmajestäten. Zuerst war die Jugend an der Reihe, denn die stehe im Verein an erster Stelle, sagte Bader. Vanessa Hladky ist mit einem 343,3 Teiler neue Jugendschützenkönigin geworden. Sie war bereits im Vorjahr zweite Ritterin. Es folgen ihr mit einem 400,4 Teiler der erste Ritter Sebastian Herrmann und der zweite Ritter Pascal Herrmann mit einem 409,9 Teiler. Die Königsscheibe von Vanessa Hladky hat das Entdecken neuer Welten zum Thema.

Erich Schneider ist mit einem 247,5 Teiler Schützenkönig der Schützengilde Kleinlangheim vor Gerhild Scheidler, erste Ritterin, mit einem 277,5 Teiler. Ihr folgt als zweiter Ritter Christian Wolf mit einem 287,9 Teiler. Dieter Sterzbach, Schützenkönig des Jahres 2012, stiftete für den neuen König die Königsscheibe mit dem Motiv 50 Jahre deutsch-französischer Freundschaftsvertrag, auch bekannt unter dem Namen Elysee-Vertrag. Die Kleinlangheimer Königsscheibe verbleibt ab sofort im Schützenhaus.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.