DETTELBACH

Der erste Führerschein wäre geschafft

Als „polizeilich geprüfte Radfahrer“ können sich 44 Schüler der Dettelbacher Rudolf-von-Scherenberg-Grundschule jetzt bezeichnen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der erste Führerschein wäre geschafft
(rt) Als „polizeilich geprüfte Radfahrer“ können sich 44 Schüler der Dettelbacher Rudolf-von-Scherenberg-Grundschule jetzt bezeichnen. Die Klassen 4 a und 4 b hatten bei den Polizeibeamten Alfons Saugel und Norbert Müller von der Jugendverkehrsschule Kitzingen über fünf Wochen Verkehrsunterricht in Theorie und Praxis erhalten, die Prüfungen abgelegt und eine Fahrt im Straßenverkehr in Dettelbach absolviert. Jetzt durften die Schüler ihre Fahrradführerscheine entgegen nehmen, genauso wie die Wimpel und Urkunden dazu, teilt die Grundschule mit. Dabei vergab Alfons Saugel auch sechs Ehrenwimpel für diejenigen, die ihre Prüfungen besonders gut gemacht hatten. Diese Auszeichnungen gingen an Leon Ebenbeck, Lukas Grimmer, Felix Hart, Sebastian Maas, Marco Müller und Yannick Ritz. Rektorin Jutta Fey sowie die beiden Klassenlehrerinnen Ingeborg Scheubeck (Klasse 4 a) und Angelika Degenbeck (4 b) appellierten an die Schüler, das Erlernte zur ihrer eigenen Sicherheit auf der Straße umzusetzen, so die Mitteilung noch. Foto: Foto: GS Dettelbach
Als „polizeilich geprüfte Radfahrer“ können sich 44 Schüler der Dettelbacher Rudolf-von-Scherenberg-Grundschule jetzt bezeichnen. Die Klassen 4 a und 4 b hatten bei den Polizeibeamten Alfons Saugel und Norbert Müller von der Jugendverkehrsschule Kitzingen über fünf Wochen Verkehrsunterricht in Theorie und Praxis erhalten, die Prüfungen abgelegt und eine Fahrt im Straßenverkehr in Dettelbach absolviert. Jetzt durften die Schüler ihre Fahrradführerscheine entgegen nehmen, genauso wie die Wimpel und Urkunden dazu, teilt die Grundschule mit. Dabei vergab Alfons Saugel auch sechs Ehrenwimpel für diejenigen, die ihre Prüfungen besonders gut gemacht hatten. Diese Auszeichnungen gingen an Leon Ebenbeck, Lukas Grimmer, Felix Hart, Sebastian Maas, Marco Müller und Yannick Ritz. Rektorin Jutta Fey sowie die beiden Klassenlehrerinnen Ingeborg Scheubeck (Klasse 4 a) und Angelika Degenbeck (4 b) appellierten an die Schüler, das Erlernte zur ihrer eigenen Sicherheit auf der Straße umzusetzen, so die Mitteilung noch.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.