Obernbreit

Der alte ist der neue Vorstand

In der Jahreshauptversammlung des Weinbauvereins Obernbreit begrüßte stellvertretender Vorsitzender Karl Friedrich Friedlein, der die Leitung für den kurzfristig verhinderten Vorsitzenden Christian Ottenbreit übernommen hatte, zahlreiche Mitglieder und Bürgermeister Bernd Brückner im Obernbreiter Rathaus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Leiten die Geschicke des Weinbauvereins Obernbreit (von links): Schriftführer Matthias Gutfrucht Beisitzerin Karin Schöller, stellvertretender Vorsitzender Karl Friedrich Friedlein, Kassierer Stefan Schilling, Beisitzerin Evi Brunken und Beisitzer Hartmut Schmitt. Foto: Werner Zurhake

In der Jahreshauptversammlung des Weinbauvereins Obernbreit begrüßte stellvertretender Vorsitzender Karl Friedrich Friedlein, der die Leitung für den kurzfristig verhinderten Vorsitzenden Christian Ottenbreit übernommen hatte, zahlreiche Mitglieder und Bürgermeister Bernd Brückner im Obernbreiter Rathaus.

In seinem Rückblick hob Friedlein den Mitgliederzuwachs, den Vereinsausflug mit dem Floß auf dem Altmain und das Weinfest hervor. Das Weinfest war wie immer sehr gut besucht und zum ersten Mal konnte die neu angeschaffte Bühne für die Bands und die Erlacher Schlosskapelle eingesetzt werden, heißt es in der Mitteilung. Des Weiteren bedankte sich Vorsitzende für den Einsatz der zahlreichen Helfer am Weinfest und wünschte sich, dass der Einsatz auch wieder so sein wird beim diesjährigen Weinfest, welches vom 5. bis 7. Juli stattfindet.

Aus dem Kassenbericht von Stefan Schilling ging hervor, dass der Weinbauverein finanziell auf gesunden Beinen steht. Die Versammlung bestätigte den gesamten Vorstand für ein weiteres Jahr.

Abschließend wurden zahlreiche Mitglieder für deren Treue zum Verein mit Weinpräsenten geehrt. Ehrenmitglied Leonhard Löther spendierte der Versammlung aus seinem Weinraritätenkabinett mehrere Flaschen Domina Obernbreiter Kanzel, welche auch nach mehr als 16 Jahren ausgezeichnet schmeckten.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.