Geiselwind

Der Storchennachwuchs 2018 auf dem Kirchendach

„Sie sind da!“ Das meldet Geiselwinds Bürgermeister Ernst Nickel, nachdem er den Storchennachwuchs 2018 fotografiert hat. Die Küken sind unterschiedlich groß und etwa vier bis sechs Tage alt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Storchennachwuchs 2018 auf dem Kirchendach
(ppe) „Sie sind da!“ Das meldet Geiselwinds Bürgermeister Ernst Nickel, nachdem er den Storchennachwuchs 2018 fotografiert hat. Die Küken sind unterschiedlich groß und etwa vier bis sechs Tage alt. Optimistisch blickt Nickel in die Zukunft: Die Eisheiligen sind vorüber, die Unwetter überstanden und es ist das erste Mal, seit auf dem Kirchendach in Geiselwind Störche brüten, dass fünf Storchenbabys von den Altvögeln gefüttert werden wollen.

„Sie sind da!“ Das meldet Geiselwinds Bürgermeister Ernst Nickel, nachdem er den Storchennachwuchs 2018 fotografiert hat. Die Küken sind unterschiedlich groß und etwa vier bis sechs Tage alt. Optimistisch blickt Nickel in die Zukunft: Die Eisheiligen sind vorüber, die Unwetter überstanden und es ist das erste Mal, seit auf dem Kirchendach in Geiselwind Störche brüten, dass fünf Storchenbabys von den Altvögeln gefüttert werden wollen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.