Kitzingen

Der Landkreis wächst und hat jetzt über 91 000 Einwohner

Erfreuliche Nachrichten vermeldet die Statistik: die Bevölkerungszahl für den Landkreis Kitzingen steigt. Dafür hat Landrätin Tamara Bischof eine einfache Erklärung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kitzingen
Kitzingen Foto: Sebelka

Erfreuliche Nachrichten vermeldet die Statistik: die Bevölkerungszahl für den Landkreis Kitzingen steigt und liegt seit 31. März erstmals bei 91 050 Personen und auch beim jüngst veröffentlichten Prognos Zukunftsatlas belegte der Landkreis einen hervorragenden 119. Platz, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Bei uns lässt es sich einfach gut leben“, fasst Landrätin Tamara Bischof diese positiven Neuigkeiten zusammen. Besonders in den Parametern Dynamik (Platz 103) und Wohlstand (Platz 65)  sowie Arbeitsmarkt (110) liege der Landkreis im Ranking von 401 Landkreisen und kreisfreien Städten in Deutschland weit vorne. Prognos stuft den Landkreis mit dieser Platzierung als Region mit „leichter Chance“ ein.

In Unterfranken liegen die Städte Würzburg (Platz 24), Aschaffenburg (42) und Schweinfurt (112) sowie der Landkreis Rhön-Grabfeld (115) vor dem Kitzinger Land. Der Landkreis konnte damit seinen Platz vom jüngsten Ranking um einige Plätze verbessern: 2016 lag Kitzingen auf 148,  im Jahr 2010 belegt der Kreis auch schon einmal Platz 109. „Wichtig ist, dass wir die Weichen auch in Zukunft richtig stellen, um weiterhin im vorderen Drittel mitzuspielen“, sagte die Landrätin. Die Stärkung des ÖPNV und eine gezielte Wirtschaftsförderung gehören, laut Mitteilung, ebenso dazu, wie Investitionen in weiterführende Schulen samt Betreuung und Digitalisierung sowie in den Bereich Nachhaltigkeit.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.