Laden...
Fröhstockheim

Der Lärm beschäftigt die Bürger in Fröhstockheim

Die Lärmentwicklung auf dem Betriebsgelände der Firma Knettenbrech und Gurdulic beschäftigte die rund 70 Zuhörer bei der Bürgerversammlung in Fröhstockheim am meisten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Seit dem 1. Januar 2017 ist das Wiesbadener Unternehmen Knettenbrech + Gurdulic für die Müllabfuhr im Landkreis Kitzingen zuständig. FOTO: Reinhard Weikert

Die Lärmentwicklung auf dem Betriebsgelände der Firma Knettenbrech und Gurdulic beschäftigte die rund 70 Zuhörer bei der Bürgerversammlung in Fröhstockheim am meisten. Eine Lärmmessung hat laut Bürgermeister-Stellvertreter Horst Kohlberger aber keine Überschreitungen der Grenzwerte gebracht.

In der Bürgerversammlung wurde dann auch hinterfragt, ob die Lärmmessung korrekt verlaufen sei. Kohlberger betonte, dass die Firma Knettenbrech und Gurdulic bemüht sei, bestehende Probleme bezüglich der Lärmentwicklung in den Griff zu bekommen. Betriebliche Strukturen seien schon umgestellt worden.

Die notwendige Ausweisung als Industriegebiet sei ausschließlich dem Umstand geschuldet, dass auf dem bestehenden Gelände Materialien verarbeitet würden, die nach der erteilten Genehmigung die Ausweisung des Gebietes als Industriegebiet erfordern. Diese Genehmigung sei übrigens auch den Vorgängerbetrieben erteilt worden, jedoch sei seinerzeit keine Ausweisung als Industriegebiet gefordert worden.

Kohlberger versicherte, dass die Lärmwerte, die für ein Gewerbegebiet gelten, auch künftig nicht überschritten würden. Er stellte auch eine mögliche Erweiterungsfläche für die Firma vor, die bereits im Gemeinderat öffentlich vorgestellt worden war.

Den geäußerten Wunsch, die Bürger rechtzeitig mit ins Boot zu nehmen, sagte Kohlberger zu. Sobald alle Erkenntnisse vorlägen, werde es eine eigene Bürgerversammlung zu diesem Thema in Fröhstockheim geben.

Weitere Punkte, die seitens der Bürger angesprochen wurden, waren das Baugebiet Schlossgrund in Rödelsee oder die neue Lärmschutzverordnung. Ebenso war die Rechts vor Links-Regelung Thema.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.