Stadelschwarzach

DJK Stadelschwarzach: Gold zum 65. Geburtstag

Goldene Raute mit Ähre – die höchste Auszeichnung für Sportvereine des Bayerischen Fußballverbands (BFV) – gibt es nun auch für die DJK Stadelschwarzach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein halbes Jahrhundert beziehungsweise Treue von Anfang an. Verdiente Mitglieder des Stadelschwarzacher Sportvereins wurden für 50 Jahre und 65 Jahre ausgezeichnet. Stolz darauf die beiden Vorsitzenden Martin Fackelmann und Hermann Lorey (rechts) Foto: Dominik Berthel
+2 Bilder

Ein lauer Sommerabend, die Sportheim-Terrasse schön hergerichtet, Unterhaltung mit Blasmusik der Stadelschwarzacher Musikanten und dann noch Vereinsjubiläum und zeitgleich Kirchweih St. Bartholomäus – was will man da noch mehr. Es war ein gelungener Abend, der Festabend zum 65. Geburtstag des Stadelschwarzacher Sportvereins. Viele Mitglieder waren gekommen um zusammen mir ihrer DJK Jubiläum zu feiern.  Ein besonderes Gefühl war es mit Sicherheit für die elf Gründungsmitglieder, die zum Festabend gekommen waren. Heute noch leben dreizehn Männer der ersten Stunde.

In seiner Festansprache erinnerte der Vorsitzende Martin Fackelmann besonders an die fünfundvierzig "Gründungs-Männer". Ihrer Idee, ihrem Mut und ihrem Fleiß ist es zu verdanken, dass heute ein so hoher DJK-Geburtstag überhaupt gefeiert werden kann, sie hatten am 8. Mai 1954 den Grundstock gelegt. Heute sei die DJK ein sehr intakter Verein, der es immer wieder schaffe, die Jugend zu begeistern und vom ehrenamtlichen Engagement zu überzeugen. Fackelmann blickte denn auch zusammen mit seinen beiden Vorstandskollegen Hermann Lorey und Jürgen Diroll sehr zuversichtlich in die DJK-Zukunft. 

Goldene Raute mit Ähren

"An der Jugend erkennt man, ob und wie ein Verein lebt – und Jugend und Lebendigkeit gibt es in Stadelschwarzach genug" so Edgar Hedrich, BFV-Kreis-Ehrenamtsbeauftragter in seiner Laudatio zur hohen Auszeichnung, die er an diesem Abend der DJK Stadelschwarzach überreichen durfte. In allen Punkte wie Führung, Organisation, Sozialkompetenz, Sportangebote und Jugendarbeit leiste der Stadelschwarzacher Sportverein vorbildliche Arbeit und das schon seit Jahrzehnten. Der Verein sei somit prädestiniert für dieses hohe Gütesiegel (Goldene Raute mit Ähre) des BFV was einer Zertifizierung in der freien Wirtschaft gleich komme, so Hedrich.

100 Jahre ehrenamtliches Engagement

Ingrid Göllner und Albert Fick wurde eine besondere Ehre zu Teil. Beide sind seit vielen Jahrzehnten aktiv in der Funktionärsebene des Sportvereins und erhielten aus den Händen von Josef Scheller, Kreisvorsitzender des Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) die Verdienstnadel in Gold mit Brillanten, mit die höchste Ehrenamts-Auszeichnung des BLSV.

Ingrid Göllner leitet bereits seit Mitte der 1970er Jahre die Stadelschwarzacher Gymnastikgruppe. Neben der Leidenschaft für die sportliche Betätigung war ihr auch das außersportliche Engagement stets wichtig und so organisiert sie unter anderem Maiandachten und Weihnachtsfeiern mit ihrer Gruppe.

Albert Fick, selbst Gründungsmitglied ist bereits seit 1967 aktiv in der DJK Vorstandschaft und war jeweils über ein Jahrzehnt zweiter und erster Vorsitzender. Nach dieser Zeit engagierte er sich noch fast zwei Jahrzehnte als Beisitzer im Verein und selbst heute übernimmt der 82-jährige durchweg viele Aufgaben rund um die DJK und schaut mehrmals wöchentlich in seinem zweiten Zuhause, dem DJK Sportheim nach dem Rechten.

Ehrungen

Neben den dreizehn Gründungsmitgliedern, die für 65 Jahre ausgezeichnet wurden, erhielten elf Mitglieder eine Urkunde für ein halbes Jahrhundert Vereinstreue. Fünfunddreißig DJKler wurden für fünfundzwanzig Jahre Mitgliedschaft geehrt.

25 Jahre: Dominik Berthel, Karin Dietrich, Heinz Dietrich, Alexander Ebert, Carina Ebert, Florian Ebert, Michael Ebert, Sigrid Ebert, Irmtrud Enzbrenner, Ingrid Fleischmann, Rosemarie Fleischmann, Tobias Gerlach, Christian Götz, Helmut Happel, Renate Happel, Lukas Harth, Silvia Harth, Heiko Kämmerer, Marion Kleedörfer, Alma Königer, Sebastian Königer, Martin Krapf, Doris Lang, Diana Lorey,  Stefan Reichert, Sandra Schäfer, Daniel Schubert, Hannelore Schubert, Antje Stöckinger, Michael Stöckinger, Simone Stöckinger, Joachim Wehrwein, Alexander Virnekäs, Erika Virnekäs, Thomas Virnekäs.

50 Jahre: Günter Fleischmann, Franz-Josef Götz, Gertrud Holzmann, Roland Krapf, Gerhard Lang, Herbert Radina, Egon Reichert, Reinhard Reichert, Michael Schubert, Anton Stöckinger, Werner Weissenseel.

65 Jahre (Gründungsmitglieder): Adalbert Abel, Gotthard Abel, Alfons Böhm, Edgar Düring, Albert Fick, Eugen Fick, Bruno Fröhlich, Oskar Fröhlich, Norbert Hüttner, Leo Lorey, Elmar Müller, Alfons Roßmark und Horst Singer.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren