DETTELBACH

City-Friseur zieht in die Maingasse um

Zum 1. April zieht der City–Friseur innerhalb Dettelbachs in neue Geschäftsräume. Inhaberin Jaqueline Weißmann und ihr Team verlagern ihr Geschäft um 50 Meter von der Bamberger Straße in die Maingasse. Dort schlagen sie in den Räumen der ehemaligen Metzgerei Keiner ihr Domizil auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
City-Friseur zieht in die Maingasse um
(ode) Zum 1. April zieht der City–Friseur innerhalb Dettelbachs in neue Geschäftsräume. Inhaberin Jaqueline Weißmann und ihr Team verlagern ihr Geschäft um 50 Meter von der Bamberger Straße in die Maingasse. Dort schlagen sie in den Räumen der ehemaligen Metzgerei Keiner ihr Domizil auf. Im alten Salon wären erhebliche Renovierungsarbeiten erforderlich gewesen. Zudem ist das neue Geschäft ohne Treppe erreichbar und bietet zwei Parkplätze vor dem Haus. In den neuen Salon ist auch ein eigenständiges Nagelstudio integriert. Jaqueline Weißmann betreibt seit 2007 den Dettelbacher Salon, die Meisterprüfung legte sie 2001 ab. Derzeit gehören zu ihrem Team fünf Mitarbeiterinnen und zwei männliche Auszubildende. Am 1. April bietet eine Make up-Artistin ab 10 Uhr kostenlosen Service an. Um 18 Uhr findet die Neueröffnung mit einem Empfang ihren Abschluss. Im Bild: Jaqueline Weißmann, Luise Seufert und Azubi Pascal Roth (von links) im neuen Geschäft. Foto: Foto: Ottmar Deppisch
Zum 1. April zieht der City–Friseur innerhalb Dettelbachs in neue Geschäftsräume. Inhaberin Jaqueline Weißmann und ihr Team verlagern ihr Geschäft um 50 Meter von der Bamberger Straße in die Maingasse. Dort schlagen sie in den Räumen der ehemaligen Metzgerei Keiner ihr Domizil auf. Im alten Salon wären erhebliche Renovierungsarbeiten erforderlich gewesen. Zudem ist das neue Geschäft ohne Treppe erreichbar und bietet zwei Parkplätze vor dem Haus. In den neuen Salon ist auch ein eigenständiges Nagelstudio integriert. Jaqueline Weißmann betreibt seit 2007 den Dettelbacher Salon, die Meisterprüfung legte sie 2001 ab. Derzeit gehören zu ihrem Team fünf Mitarbeiterinnen und zwei männliche Auszubildende. Am 1. April bietet eine Make up-Artistin ab 10 Uhr kostenlosen Service an. Um 18 Uhr findet die Neueröffnung mit einem Empfang ihren Abschluss. Im Bild: Jaqueline Weißmann, Luise Seufert und Azubi Pascal Roth (von links) im neuen Geschäft.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.