EICHFELD

Christa Bär zieht dicken Fisch an Land

Der neue Anglerkönig der Sportanglervereinigung Mainschleife 1953 ist heuer eine Königin. Christa Bär, treues Mitglied aus Würzburg, zog während des Königsangelns an der idyllischen Teichanlage Lochholz einen Schuppenkarpfen an Land. Der schwergewichtige Fang mit 4020 Punkten brachte ihr die Königswürde ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen: Bei der Sportanglervereinigung Mainschleife gab es Ehrungen für die langjährigen Mitglieder (von links) Peter Rinke, Karl Weinmann, Elmar Hettrich, Ludwig Seifert, Ewald Helbig, Vorsitzender Norbert Dressler, Paul Fröhlich und Werner Winter. Foto: Foto: Renate Reichl
+1 Bild

Der neue Anglerkönig der Sportanglervereinigung Mainschleife 1953 ist heuer eine Königin. Christa Bär, treues Mitglied aus Würzburg, zog während des Königsangelns an der idyllischen Teichanlage Lochholz einen Schuppenkarpfen an Land. Der schwergewichtige Fang mit 4020 Punkten brachte ihr die Königswürde ein.

Die Proklamation der neuen Majestät übernahm Vorsitzender Norbert Dressler, der gratulierte und die Königskette übergab. Auf Platz 2 kam der Rimbacher Petrijünger Klaus Braun mit einem Spiegelkarpfen und 3600 Punkten. Auf Platz 3 folgte Mehmed Sinanovic aus Zeilitzheim mit einem Spiegelkarpfen und 2390 Punkten.

Auch beim angelnden Nachwuchs gab es strahlende Gesichter. Mit einem Rotauge und 510 Punkten setzte sich Daniel Burkl aus Eichfeld als diesjähriger Jugendkönig souverän an die Spitze und erhielt die Jugend-Königskette. Die ersten Glückwünsche kamen vom Norbert Dressler, der den Fang entsprechend würdigte. Doch auch die umstehenden Angelfreunde mit Gästen aus Künzelsau und Heilbronn applaudierten begeistert.

Die Vereinsführung nutzte die Ernennung der Könige auch langjähriger Mitglieder zu ehren. Geehrt mit der Treuenadel in Gold für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Paul Fröhlich (Escherndorf), Ewald Helbig (Volkach) und Elmar Hettrich (Prosselsheim-Püssensheim). Ausgezeichnet mit der Treuenadel in Silber für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Peter Gerstner (Obervolkach), Peter Rinke (Volkach), Karl Weinmann (Stammheim) und Werner Winter (Obervolkach). Die Vereinsnadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Heiner Weinacht (Astheim) und Ludwig Seifert (Kirchschönbach).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.