KITZINGEN

CSU Kitzingen besucht die Gärtnerei Gräbner

CSU Kitzingen besucht die Gärtnerei Gräbner Um sich nach den Bedürfnissen der Gärtner zu erkundigen, besuchte die CSU Kitzingen unter Führung des Ortsvorsitzenden und OB-Kandidaten Stefan Güntner die Gärtnerei Gräbner in Etwashausen. Die Führung durch den Familienbetrieb, der
Artikel drucken Artikel einbetten
Kommunalwahl 2014
Um sich nach den Bedürfnissen der Gärtner zu erkundigen, besuchte die CSU Kitzingen unter Führung des Ortsvorsitzenden und OB-Kandidaten Stefan Güntner die Gärtnerei Gräbner in Etwashausen.

Die Führung durch den Familienbetrieb, der sich auf den Anbau von Salat und Gemüse spezialisiert hat und hauptsächlich den Großhandel beliefert, übernahm laut Pressemitteilung Juniorchef Christian Gräbner.

Der führte die Teilnehmer durch die Treibhäuser, zeigte Salate in den jeweiligen Wachstumsstadien und erklärte die Unterschiede des Anbaus von Tomaten, Gurken und anderen Salat- und Gemüsesorten. Erfreulich sei laut Gräbner, dass wieder zunehmend regionale Produkte nachgefragt werden. Am Ende bedankte sich Güntner (Mitte) beim Hausherren. lsl/Foto: CSU

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.