SEINSHEIM/MARTINSHEIM

Bus jetzt auch nach Gnodstadt und Ochsenfurt

Ab Juni fährt der Bürgerbus nicht nur zwischen Seinsheim, Martinsheim und Marktbreit, sondern steuert auch Gnodstadt und in Ochsenfurt das Krankenhaus an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erfolgreich unterwegs: Die Bürgerbuslinie zwischen Seinsheim, Martinsheim und Marktbreit wird um die Ziele Gnodstadt und Ochsenfurt (Krankenhaus) erweitert. Foto: Foto: GERHARD KRÄMER

Ab Juni fährt der Bürgerbus nicht nur zwischen Seinsheim, Martinsheim und Marktbreit, sondern steuert auch Gnodstadt und in Ochsenfurt das Krankenhaus an.

Pfarrer Uwe Stradtner (Gnötzheim), einer der Motoren der Bürgerbuslinie, sagte gegenüber dieser Zeitung, dass Leute in Gnodstadt schon lange darum gebeten hätten, an die Linie angebunden zu werden. Wegen der Vollsperrung an der Autobahnbrückenbaustelle sei dies aber nicht möglich gewesen, erklärt Stadtner. Das Ziel Ochsenfurter Krankenhaus sei von Fahrgästen der Wunsch gewesen.

Der Bürgerbus fährt montags, mittwochs und freitags jeweils um 9.05, 10.05, 11.05 und 12.05 Uhr in der Adam-Fuchs-Straße in Marktbreit ab. Von dort geht es zum Bahnhof, dann nach Obernbreit, Tiefenstockheim, Iffigheim, Seinsheim, Wässerndorf, Gnötzheim, Bullenheim (bei Bedarf), Unterickelsheim, Martinsheim, Enheim, Gnodstadt, Marktbreit und dann bei Bedarf nach Ochsenfurt – bis auf die letzte Fahrt.

Anfang November vergangenen Jahres war die Bürgerbuslinie der Gemeinden Seinsheim und Martinsheim gestartet. Möglich wurde das, da in Seinsheim das Generationenbus-Projekt entstanden war.

Von November bis Ende Januar dieses Jahres nutzten 197 Leute das Linienangebot. Im Februar waren es 68 Fahrgäste, im März wurde dann erstmals die Hundertermarke geknackt: 102 Personen zählten die ehrenamtlichen Fahrer. Im April waren es 96 Fahrgäste.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.