VOLKACH

Buntes Markttreiben bei herrlichem Herbstwetter

Ein Fest für die ganze Familie war der Herbstmarkt in der Volkacher Altstadt am Sonntag. Sonnenstrahlen begleiteten mehrere tausend Menschen beim Bummel durch die Gassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Buntes Markttreiben bei herrlichem Herbstwetter
Ein Fest für die ganze Familie war der Herbstmarkt in der Volkacher Altstadt am Sonntag. Wärmende Sonnenstrahlen begleiteten mehrere tausend Menschen beim Bummel durch die Gassen. „In Volkach den Herbst genießen“ lautete das Motto der Veranstaltung. Biergärten und Cafés luden zum Verweilen ein. Die Markthändler, die ihre Stände zwischen dem Oberen Altstadttor und dem Unteren Tor und davor aufgebaut hatten, präsentierten ein breites Angebot an herbstlicher Ware und Sachen für den alltäglichen Gebrauch. Gegen Mittag öffneten die Geschäfte. Die neu gestaltete Hauptstraße entpuppte sich einmal mehr als perfekte Plattform als einladende Flaniermeile. Vor der Pfarrkirche konnte man beim Kirchenflohmarkt das eine oder andere seltene Stück ergattern. Großer Resonanz erfreute sich der Flohmarkt auf dem Weinfestgelände. Mit im Herbstmarkt-Boot saßen der Eine-Welt-Laden und die Stadtbibliothek mit einem Bücherflohmarkt. Zünftige Blasmusik servierten die Frankenwinheimer Rosenbergmusikanten auf dem Marktplatz. Außerhalb der Innenstadt luden einige Betriebe zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Foto: Foto: P. Pfannes
Ein Fest für die ganze Familie war der Herbstmarkt in der Volkacher Altstadt am Sonntag. Wärmende Sonnenstrahlen begleiteten mehrere tausend Menschen beim Bummel durch die Gassen. „In Volkach den Herbst genießen“ lautete das Motto der Veranstaltung. Biergärten und Cafés luden zum Verweilen ein. Die Markthändler, die ihre Stände zwischen dem Oberen Altstadttor und dem Unteren Tor und davor aufgebaut hatten, präsentierten ein breites Angebot an herbstlicher Ware und Sachen für den alltäglichen Gebrauch. Gegen Mittag öffneten die Geschäfte. Die neu gestaltete Hauptstraße entpuppte sich einmal mehr als perfekte Plattform als einladende Flaniermeile. Vor der Pfarrkirche konnte man beim Kirchenflohmarkt das eine oder andere seltene Stück ergattern. Großer Resonanz erfreute sich der Flohmarkt auf dem Weinfestgelände. Mit im Herbstmarkt-Boot saßen der Eine-Welt-Laden und die Stadtbibliothek mit einem Bücherflohmarkt. Zünftige Blasmusik servierten die Frankenwinheimer Rosenbergmusikanten auf dem Marktplatz. Außerhalb der Innenstadt luden einige Betriebe zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.