VOLKACH

Bund Naturschutz begeistert Kinder fürs Kochen

32 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren nahmen an den beiden Veranstaltungen „Kochen für Kinder“ des Bundes Naturschutz in der Hauptschule Volkach teil.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bund Naturschutz begeistert Kinder fürs Kochen
(ppe) 32 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren nahmen an den beiden Veranstaltungen „Kochen für Kinder“ des Bundes Naturschutz in der Hauptschule Volkach teil. Die stellvertretende BN-Vorsitzende Gerda Hartner freute sich laut Mitteilung darüber, mit welchem Spaß die Kinder Gemüsesticks mit Dip als Vorspeise, Minipizzen als Hauptspeise und Fruchtspieße mit Schokolade als Nachspeise zubereiteten. „Es ist gut, die Kinder für Lebensmittel und Speisen zu sensibilisieren. Sie sollen lernen, wie wertvoll Nahrung ist, woher die Lebensmittel kommen und welche Zeit und Sorgfalt es braucht, um ein leckeres Gericht frisch herzustellen“, sagte die Hauswirtschaftslehrerin. Die Kinder seien sehr wissbegierig gewesen und hätten eine Menge Fragen an die Leiterin und die acht Mütter gestellt, die ihr während der Veranstaltung zur Seite standen. Besonders positiv sei aufgenommen worden, dass jeder seine Kreativität und Vorlieben einfließen lassen konnte. Das eine Kind habe beispielsweise frische Pizzakräuter, wie Basilikum oder Thymian, bevorzugt, das andere wollte Tomaten. Foto: Foto: Hartner
32 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren nahmen an den beiden Veranstaltungen „Kochen für Kinder“ des Bundes Naturschutz in der Hauptschule Volkach teil. Die stellvertretende BN-Vorsitzende Gerda Hartner freute sich laut Mitteilung darüber, mit welchem Spaß die Kinder Gemüsesticks mit Dip als Vorspeise, Minipizzen als Hauptspeise und Fruchtspieße mit Schokolade als Nachspeise zubereiteten. „Es ist gut, die Kinder für Lebensmittel und Speisen zu sensibilisieren. Sie sollen lernen, wie wertvoll Nahrung ist, woher die Lebensmittel kommen und welche Zeit und Sorgfalt es braucht, um ein leckeres Gericht frisch herzustellen“, sagte die Hauswirtschaftslehrerin. Die Kinder seien sehr wissbegierig gewesen und hätten eine Menge Fragen an die Leiterin und die acht Mütter gestellt, die ihr während der Veranstaltung zur Seite standen. Besonders positiv sei aufgenommen worden, dass jeder seine Kreativität und Vorlieben einfließen lassen konnte. Das eine Kind habe beispielsweise frische Pizzakräuter, wie Basilikum oder Thymian, bevorzugt, das andere wollte Tomaten.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.