Biebelried

Bürgermeister möchte einen Bürgerbus

Das Thema Bürgerbus wurde im Biebelrieder Gemeinderat kontrovers diskutiert. Bürgermeister Roland Hoh würde einen solchen gerne in der Gemeinde für Menschen, die sich mit dem Gehen schwer tun, oder kein Auto mehr haben, etablieren.
Artikel drucken Artikel einbetten

Das Thema Bürgerbus wurde im Biebelrieder Gemeinderat kontrovers diskutiert. Bürgermeister Roland Hoh würde einen solchen gerne in der Gemeinde für Menschen, die sich mit dem Gehen schwer tun, oder kein Auto mehr haben, etablieren.

Der Bürgermeister möchte den Bürgerbus für Einkaufsfahrten, Behördengänge oder Arztbesuche einsetzen. Grundsätzlich wurde die Idee begrüßt. Allerdings gab es auch starke Zweifel, wie dies zum Beispiel mit dem Kindergartenbus umgesetzt werden könnte. Denn der stehe ja nur für ein begrenztes Zeitfenster zur Verfügung. Zudem müssten Kindersitze ein- und wieder ausgebaut werden, hieß es im Rat.

Jetzt wird im Mitteilungsblatt ein Blatt beigefügt, in dem Bürger ankreuzen können, ob sie einen Bürgerbus benötigen, wozu und die Zeiten. Nach Auswertung der Bögen kommt das Thema erneut in den Gemeinderat. Mitfahrbänke, wie ein weiterer Vorschlag aus dem Gremium lautete, seien möglicherweise für Biebelried sinnvoll, weniger für Westheim, denn: "Da hockt dann einer ein paar Tage", wie verlautete.

Die Arbeiten für die Sanierung der Grundschule sind vergeben. Die Heizung installiert die Firma Lößlein aus Mainstockheim zum Angebotspreis von rund 88 000 Euro. Die Firma bekam auch den Zuschlag für die Sanitärinstallation für rund 48 000 Euro. Die Dämm- und Isolierarbeiten übernimmt die Firma Dämmtec aus Wiesentheid für 3350 Euro. Die Rohbauarbeiten macht die Firma Rank aus Kitzingen für 97 500 Euro.

Da Andrea Czech (Allgemeine Bürgerliste) ihr Ehrenamt als Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses niedergelegt hatte, bestimmte der Gemeinderat einen Nachfolger. Neu im Gremium ist nun Manfred Kleinschrodt (CSU/Freie Bürger), der auch den Vorsitz übernimmt

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.