BIMBACH

Brand in der Schreinerei

Auf dem Betriebsgelände einer Schreinerei brannte am Donnerstag gegen 11.30 Uhr eine Trafoanlage, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Atemschutz (Symbolbild)
Atemschutz (Symbolbild) Foto: Daniel Bockwoldt (dpa)

Auf dem Betriebsgelände einer Schreinerei brannte am Donnerstag gegen 11.30 Uhr eine Trafoanlage, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr.

Das Trafogebäude stand dabei genau zwischen zwei Betriebshallen der Schreinerei. Von der Leitstelle Würzburg wurden daraufhin die Feuerwehren aus Bimbach, Stadelschwarzach und Wiesentheid an die Einsatzstelle entsandt.

Nach der Stromabschaltung wurde der Trafo unter schwerem Atemschutz geöffnet und der Brand gelöscht. Hierbei kam Wasser zum Kühlen und CO2 zum Einsatz. Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Brandrauch aus dem Trafogebäude herausgedrückt.

An der Einsatzstelle war auch der Rettungswagen aus Wiesentheid, um den Atemschutzeinsatz der Feuerwehr abzusichern. Verantwortliche des Stromversorgers standen der Feuerwehreinsatzleitung vor Ort zur Absprache ebenfalls zur Verfügung. Durch den raschen Einsatz konnte der Brand auf das Trafogebäude begrenzt werden, so dass das Feuer nicht auf Gebäudeteile übergriff.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.