Dettelbach

Bootsunfall mit Alkohol

Am Mittwochabend fuhren laut Polizeibericht fünf Personen in einem Sportboot auf dem Main. Im Oberwasser der Schleuse Dettelbach wollte der Bootsführer an das linksmainische Ufer fahren, um dort anzulegen. Das Boot war bergwärts unterwegs. Beim Queren der Verlängerung eines Längsbauwerkes kam es zu einer heftigen Grundberührung mit Wassereinbruch. Durch den Aufprall wurde ein Insasse leicht verletzt. Die Wasserrettung wurde alarmiert und es kamen Kräfte des THW Kitzingen, der Wasserwacht und FFW Dettebach zum Einsatz. Es wurde zudem eine Schifffahrtssperre veranlasst. Das Sportboot wurde vom THW leergepumpt und an Land geschleppt. Die Wasserschutzpolizei übernahm die Unfallaufnahme und stellte beim Bootsführer Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,64 Promille. Der 33-jährige Mann musste sich schließlich einer Blutentnahme unterziehen. Die Gefährdung der Umwelt konnte durch den Einsatz verhindert werden.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Mittwochabend fuhren laut Polizeibericht fünf Personen in einem Sportboot auf dem Main. Im Oberwasser der Schleuse Dettelbach wollte der Bootsführer an das linksmainische Ufer fahren, um dort anzulegen. Das Boot war bergwärts unterwegs. Beim Queren der Verlängerung eines Längsbauwerkes kam es zu einer heftigen Grundberührung mit Wassereinbruch. Durch den Aufprall wurde ein Insasse leicht verletzt. Die Wasserrettung wurde alarmiert und es kamen Kräfte des THW Kitzingen, der Wasserwacht und FFW Dettebach zum Einsatz. Es wurde zudem eine Schifffahrtssperre veranlasst. Das Sportboot wurde vom THW leergepumpt und an Land geschleppt. Die Wasserschutzpolizei übernahm die Unfallaufnahme und stellte beim Bootsführer Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,64 Promille. Der 33-jährige Mann musste sich schließlich einer Blutentnahme unterziehen. Die Gefährdung der Umwelt konnte durch den Einsatz verhindert werden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.