KITZINGEN
Gewalt

Blutiger Streit unter Brüdern: Polizei muss eingreifen

Ein 40-Jähriger fühlte sich am Donnerstagnachmittag durch seinen 47-jährigen Bruder gestört, als dieser in der Nachbarwohnung in der Tannenbergstraße in Kitzingen renovierte und hat die Polizei gerufen. Die Beamten wollten den Streit schlichten, was jedoch nicht gelang, weil der 40-Jährige betrunken war.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild Faust

Ein 40-Jähriger fühlte sich am Donnerstagnachmittag durch seinen 47-jährigen Bruder gestört, als dieser in der Nachbarwohnung in der Tannenbergstraße in Kitzingen renovierte und hat die Polizei gerufen.

Die Beamten wollten den Streit schlichten, was jedoch nicht gelang, weil der 40-Jährige betrunken war, teilt die Polizei mit. Als der Mann schließlich gegen die Beamten aggressiv wurde und drohte, gegenüber seinem Bruder gewalttätig zu werden, wurde er in Gewahrsam genommen.

Bei der Festnahme stürzte der Mann zu Boden und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Nach ärztlicher Behandlung kam der 40-Jährige in die Ausnüchterungszelle und musste dort seinen Rausch ausschlafen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.