KITZINGEN

Bluthochdruck steht im Mittelpunkt

Über eine stille Gefahr, die oft lange unerkannt bleibt, berichten Dr. Wolfgang Karmann, Chefarzt und Stefanie Held, Oberärztin (beide innere Medizin/Kardiologie) beim Hypertonie-Tag am kommenden Samstag, 16. Mai, in der Klinik Kitzinger Land. Von 9 bis 12 Uhr findet der Vortrag im Gemeinschaftsraum des Krankenhauses (Ebene 1) statt.
Artikel drucken Artikel einbetten

Über eine stille Gefahr, die oft lange unerkannt bleibt, berichten Dr. Wolfgang Karmann, Chefarzt und Stefanie Held, Oberärztin (beide innere Medizin/Kardiologie) beim Hypertonie-Tag am kommenden Samstag, 16. Mai, in der Klinik Kitzinger Land. Von 9 bis 12 Uhr findet der Vortrag im Gemeinschaftsraum des Krankenhauses (Ebene 1) statt.

Bluthochdruck kann schwere Folgeerkrankungen mit sich bringen, heißt es in der Pressemitteilung. Folgen können Herzinfarkt oder Schlaganfall sein. Bei etwa 95 Prozent der Patienten ist die Ursache unbekannt. Nur etwa jeder Zweite weiß von seiner Krankheit. Durch eine gesunde Lebensweise und die richtige medikamentöse Behandlung können Risikofaktoren stark beeinflusst werden. Ziel ist es, den Blutdruck dauerhaft und zuverlässig zu senken um schwere Folgen zu vermeiden. Unter anderem werden die Referenten über moderne Behandlungsmöglichkeiten reden. Eintritt und Parken sind frei.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.