Kitzingen
Fest am Fasten

Biss(ch)en zu viel Korea

Es muss raus. Ich muss es sagen. Muss beichten, dass ich bei vollem Bewusstsein ein - ich hasse mich dafür! - nun ja, ein kleines Dessert verspeist habe.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Frage der Ehre oder ein Corpus delicti? Diana mit dem Bild einer Honigbanane.
Eine Frage der Ehre oder ein Corpus delicti? Diana mit dem Bild einer Honigbanane.

Es ist schon einige Tage her, aber die Sache steckt mir immer noch im Hals. Nicht wortwörtlich. Aber letzte Nacht hab' ich sogar davon geträumt. Damit muss Schluss sein. Ich muss die Wahrheit sagen. Nichts als die Wahrheit. Auch wenn das das Ende meiner Teilnahme an unserem Wettkampf "Fest am Fasten - die Redaktionsherausforderung" bedeuten sollte.
Nach langer Zeit waren einige "Mädels" unserer Clique mal wieder essen. Bei dem Kitzinger Koreaner mit der schönen Aussicht. Mein Fastengelübde fest im Sinn, habe ich gebratenes Gemüse mit Tofu bestellt. Sonst nichts. Ich war stolz auf mich, als die anderen ihr süßes Dessert orderten.
Doch die koreanische Gastfreundschaft hat für Fest-am-Fastende ihre Tücken. Freude strahlend servierte man mir mit formvollendeter Geste ein "Gäsenk aus unserä Land" - und schon zog der deliziöse Duft einer in Honig knusprig gebratenen Banane direkt in meine Nase.
"Is' uns einä Ähre!" Darf man die Ehre solcher Gastgeber beleidigen? Ich war hin- und hergerissen. Bat meine Freundinnen, meinen Teil mitzuessen. Die wehrten ab: "Das ist doch nicht genascht!!" Ich wurde unsicher. Vielleicht hatten sie ja Recht. Und diese Duftwolke, die von dem Tellerchen vor mir aufstieg... Sie wehte meine Zweifel davon.
Kaum war das Porzellan leer - und das Aroma weg -, kam mit Wucht der Geruch der Realität zurück. Ein übler Gestank. Nach Versagen. Nach Wortbruch. Nach... Heulen!
Jetzt ist es raus. Wenn meine Kollegen das lesen, mögen sie über mich urteilen. Aber sie sollten bedenken, welchen Verlust der Ehre es für mich als Nicht-Koreaner bedeuten würde, wenn ich wegen ein, zwei Biss(ch)en koreanischer Banane rausgeschmissen würde.
Demütig warte ich das Urteil ab - und wette mal lieber nicht auf eine weitere Fuchs-Kolumne nächsten Dienstag.



Die Fasten-Abenteuer der Redaktion finden Sie unter www.fasten.infranken.de oder auf Facebook unter


facebook.com/FestamFasten
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren