VOLKACH

Betrunkene mit Kanu gekentert

Vier Männer sind am Samstag auf dem Altmain in Volkach mit ihrem Boot gekentert. Sie hatten zuviel Alkohol intus. Jetzt bekommt der Bootsverleiher Ärger.
Artikel drucken Artikel einbetten

Vier Möchtegern-Kanuten aus Baden-Württemberg sind am Samstag auf dem Altmain in Volkach (Lkr. Kitzingen) mit ihrem Boot gekentert. Wie die Wasserschutzpolizei Schweinfurt mitteilt, wollte dort eine Gruppe von Männern zwischen 25 und 45 Jahren gegen 13.30 Uhr eine Kanu-Tour starten. Eines der Boote kenterte, als vier der Männer das Kanu an der dortigen Einsetzstelle zu Wasser ließen. Verletzt wurde niemand. Den Grund für das Kentern hatten die Wasserschutzpolizisten schnell herausgefunden. Alle vier Kanuten hatten vor Fahrtbeginn ordentlich „getankt“ und brachten es am Alkomaten auf Werte von 0,36 bis 1,68 Promille. Die Beamten untersagten der Gruppe die Weiterfahrt mit ihrem Kanu. Auf den Verleiher des Kanus kommt nun eine Anzeige zu, da er sich vor Ausgabe des Kanus nicht vergewissert hatte, dass die Gruppe auch fahrtauglich war.

An dieser Stelle weist die Wasserschutzpolizeigruppe Schweinfurt daraufhin, dass für die Verkehrsteilnehmer auf Wasserstraßen die gleichen Promillegrenzen gelten wie im Straßenverkehr.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren