ASTHEIM

Besucheransturm in Asteim

„Genießen sie die Weinfesttage, lassen sie die Seele baumeln und entspannen sie sich“. Dieser Aufforderung der Astheimer Weinprinzessin Luisa Schulze kamen die Besucher zum Auftakt des 40. Weinfestes im Volkacher Stadtteil am Freitagabend gerne nach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weinfest in Astheim
Weinfest in Astheim Foto: Walter Braun

„Genießen sie die Weinfesttage, lassen sie die Seele baumeln und entspannen sie sich“. Dieser Aufforderung der Astheimer Weinprinzessin Luisa Schulze kamen die Besucher zum Auftakt des 40. Weinfestes im Volkacher Stadtteil am Freitagabend gerne nach.

Bei idealem Schoppenwetter dauerte es nicht lange, bis sich die Plätze vor der Kartause füllten. Begrüßt wurden die Gäste auch von der Astheimer Symbolfigur Leo Wagenhäuser. Dessen Dank galt den Vereinen, die anlässlich des Jubiläums-Weinfests ein Riesenprogramm zusammengestellt hatten.

Am Samstagabend zogen Oldtimer-Traktoren und Fußgruppen durch den Ort zum Festplatz. Festleiter Roger Schmidt hatte zuvor die Gäste am Flurbereinigungsdenkmal die in der Siedlung begrüßt.

Beim Einzug ins Festgelände waren neben Weinprinzessin Luisa auch Symbolfiguren und Weinprinzessinnen aus der Region an der Mainschleife dabei.

Der Sonntag hatte schließlich für Groß und Klein etwas zu bieten. Neben Clown Heini sorgte der Seniorentanzkreis mit der Aufführung der „Fledermaus- Quadrille“ für Unterhaltung.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.