GROSSLANGHEIM

Besucher trotzten Wind und Regen

Trotz Sturm und Regen erwies sich der Großlangheimer Adventsmarkt am Sonntag auf dem Kirchplatz und dem Platz um das VG-Gebäude wieder einmal als Magnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Besucher trotzten Wind und Regen
(wwo)Trotz Sturm und Regen erwies sich der Großlangheimer Adventsmarkt am Sonntag auf dem Kirchplatz und dem Platz um das VG-Gebäude wieder einmal als Magnet. Auch Besucher aus angrenzenden Landkreisen waren gekommen, um das Angebot an Advents- und Weihnachtsartikeln zu genießen. Für die Kleinen fuhr im VG-Hof ein Bimmelbähnle und Rudi Hoppert, die Symbolfigur des Marktes, hatte immer was zum Naschen in den Taschen. Im oberen Rathaussaal gab es wieder Advents- und Weihnachtsartikel aus dem Erzgebirge. Otto Rau fährt jedes Jahr einige Male nach Seiffen im Erzgebirge, um die schönsten Sachen einzukaufen. In der Kirche erfreute die Flötengruppe mit ihren Weisen, der Männerchor sang heimatliche und adventliche Lieder und das vorweihnachtliche Konzert der Großlangheimer Musikanten fand aufgrund der Witterung auch in der Kirche statt. Foto: Foto: W. Worschech
Trotz Sturm und Regen erwies sich der Großlangheimer Adventsmarkt am Sonntag auf dem Kirchplatz und dem Platz um das VG-Gebäude wieder einmal als Magnet. Auch Besucher aus angrenzenden Landkreisen waren gekommen, um das Angebot an Advents- und Weihnachtsartikeln zu genießen. Für die Kleinen fuhr im VG-Hof ein Bimmelbähnle und Rudi Hoppert, die Symbolfigur des Marktes, hatte immer was zum Naschen in den Taschen. Im oberen Rathaussaal gab es wieder Advents- und Weihnachtsartikel aus dem Erzgebirge. Otto Rau fährt jedes Jahr einige Male nach Seiffen im Erzgebirge, um die schönsten Sachen einzukaufen. In der Kirche erfreute die Flötengruppe mit ihren Weisen, der Männerchor sang heimatliche und adventliche Lieder und das vorweihnachtliche Konzert der Großlangheimer Musikanten fand aufgrund der Witterung auch in der Kirche statt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.