Mainsondheim

Benefiz-Golf-Turnier: Promis erspielen 3000 Euro

Promi-Glanz beim Benefiz-Golf-Turnier in Mainsondheim: Skispringer Sven Hannawald und Dieter Thoma schwangen ebenso die Schläger wie Fecht-Olympiasieger Alexander Pusch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Spielten für den guten Zweck: Bruttosieger (von links) Florian Rückel und Mark Leißing, die Dettelbacher Weinprinzessin Franziska Krißmer, A-Nettosieger Dieter Thoma und Golfclub-Präsident Peter Siegel. Foto: Matthias Bielek

Dass Golfer nicht nur Schönwetter-Sportler sind, bewiesen vergangenen Freitag die Teilnehmer der Premiere des Golf & Wein Benefiz Cups im Golfclub Schloss Mainsondheim. "Dass bei diesem Wetter niemand kurzfristig abgesagt hat und wir diese tolle Summe für unseren Verein sammeln konnten, macht mich sehr stolz. Wir haben es durchgezogen und es hat sich gelohnt mit einer Summe von 3000 Euro", bedankte sich der Organisator und Vorsitzende des Förderereins Dettelbach und Ortsteile, Matthias Bielek bei den 50 Teilnehmern.

Die ehemaligen Skispringer Sven Hannawald und Dieter Thoma, Tom Bartels (ARD-Kommentator), Jan Jagla (ehemaliger Basketball-Nationalspieler), Harry Bodmer (vierfacher Weltmeister im Kunstradfahren), Alexander Pusch (Olympiasieger Fechten) sowie die Moderatoren Martin Winkler und Jan Stecker verliehen dem Turnier einen prominente Glanz. "Wir hatten trotz des Wetters großen Spaß. Der Platz ist wirklich großartig mit toller Aussicht, den wollen wir auf jeden Fall nochmals bei schönem Wetter spielen", erklärte Dieter Thoma im Namen der Ehrengäste.

Dieter Thoma vor Sven Hannawald

Die Siegerehrung des Turniers fand mit der Dettelbacher Weinprinzessin Franziska Krißmer und der ehemaligen Fränkische Weinkönigin Christina Bielek, geborene Schneider, im Weingut Apfelbacher statt. Mainsondheims Präsident Peter Siegel zeichnete das Sieger-Team Florian Rückel und Marc Leißing (beide Golfclub Steigerwald Geiselwind) aus, sie spielten eine 69-er Runde und spielten damit drei Schläge unter dem Platzstandard.

Die Sieger der Nettoklassen hießen Dieter Thoma/Peter Siegel (Netto A), sowie die punktgleichen Sven Hannawald/Matthias Bielek und Peter Blümel/Rüdiger Landeck (Netto B). Sachpreise gewannen Lui Stöcker/Stephan Wohner, Roland Köppel/Wolfgang Menth, Oliver Engert/Rainer Slesiona und Thomas Rind/Karlheinz Illner.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren