Gnodstadt

Benedikt Mader führt die Landjugend

Führungswechsel bei der Gnodstadter Landjugend: Benedikt Mader löst Stephan Erbar an der Spitze der Jugendorganisation im Marktbreiter Stadtteil ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie führen die Gnodstadter Landjugend in den kommenden beiden Jahren: Stephan Erbar, Sebastian Jakob, Benedikt Mader, Max Stadelmann und Michael Düll. Foto: Robert Haaß

Führungswechsel bei der Gnodstadter Landjugend: Benedikt Mader löst Stephan Erbar an der Spitze der Jugendorganisation im Marktbreiter Stadtteil ab. Auch bei weiteren Posten gab es in der Jahreshauptversammlung am Samstagabend im Sportheim Veränderungen.

Vor den Wahlen gab es die üblichen Berichte. So steht auch in diesem Jahr wieder der Frühjahrsputz im Rathaus an, am 30. April wird der Maibaum aufgestellt. Die Kirchweihfete veranstaltet die Landjugend am 28. Juni, zwei Tage später dann der Kirchweihumzug mit Predigt. Den Abschluss des Jahres bilden Weihnachts- und Silvesterfeier.

Ein Höhepunkt des vergangenen Jahres war der Ausflug in die Gegend von Neustadt Aisch mit Brauereibesichtigung. Wohin es heuer gehen soll, blieb offen, das sollte der neugewählte Vorstand bestimmen, so Schriftführerin Anna Weigl. Von einem Defizit in der Jahreswirtschaft, allerdings bei beruhigend hohem Kassenstand, berichtete Kassier Verena Auer. Geschuldet ist das Minus unter anderem in eine Investition in Höhe von 1600 Euro in die Renovierung des Jugendraums.

Neuer Vorsitzender des Gnodstadter Landjugend ist Benedikt Mader, Stellvertreter bleibt Sebastian Jakob, weiterer Stellvertreter ist Max Stadelmann, die Kasse führt Stephan Erbar, Schriftführer ist Michael Düll, Pressesprecher ist Nikolas Hofmann. Zu Beisitzern wurden Carina Brand, Timo Krauß, Jonas Röder und Hagen Heid bestimmt, die Kasse prüfen Alexander Mader und Hagen Heid.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.