Würzburg
Pech gehabt!

Beim Autoklau vom Eigentümer erwischt

Für einen 21-jährigen Studenten aus Österreich verlief die vergangene Samstagnacht nicht wie geplant. Er war gerade dabei, ein in der Haydnstraße abgestelltes Auto kurzzuschließen, als er vom Besitzer des Wagens überrascht wurde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Glück hatte der Besitzer eines Alfa Romeos. Er ertappte einen 21-Jährigen, der das Auto gerade kurzschließen und klauen wollte.
Symbolbild: Glück hatte der Besitzer eines Alfa Romeos. Er ertappte einen 21-Jährigen, der das Auto gerade kurzschließen und klauen wollte.
Als der rechtmäßige Eigentümer des Alfa Romeo gerade aus dem Urlaub nachhause zurückkehrte und nach dem vor dem Hause abgestellten Pkw sehen wollte, stellte er fest, dass die Abdeckplane verrutscht war. Beim Annähern an den Pkw kam jedoch schon der junge Mann aus dem Fahrzeug, das er vorher offensichtlich ausgebrochen hatte, herausgekrabbelt. Er wurde vom Eigentümer bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten und dann den Einsatzkräften übergeben.

Wie sich herausstellte, hatte der junge Mann die Fahrertüre aufgehebelt und war so in den Pkw gelangt. Dort hatte er sich am Kabelbaum unter der Lenkradsäule zu schaffen gemacht - wohl in der Absicht, den Pkw kurzzuschließen. Da der Täter auch ordentlich dem Alkohol zugesprochen hatte, musste er nicht nur eine Blutprobe über sich ergehen lassen, sondern auch erst mal ausgenüchtert werden, bevor er zum Sachverhalt vernommen werden konnte. Er wurde danach wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren