MARKT EINERSHEIM

Bei vielen Terminen Brauchtum gepflegt

In der Hauptversammlung des Volkstrachtenvereins Markt Einersheim standen Wahlen auf der Tagesordnung. Sie brachten dieses Ergebnis:
Artikel drucken Artikel einbetten
Wiedergewählt: Den Volkstrachtenverein Markt Einersheim führen (von links): Rolf Lupold, Christa Maier, Ingrid und Rüdiger Schurek.Foto: Maier

In der Hauptversammlung des Volkstrachtenvereins Markt Einersheim standen Wahlen auf der Tagesordnung.

Sie brachten dieses Ergebnis: Vorsitzender Rolf Lupold, Stellvertreterin Ingrid Schurek, Schriftführerin Christa Maier, Kassier Rüdiger Schurek, erste Vortänzerin Marianne Hering, zweite Vortänzerin Brigitte Eichner, erster Trachtenwart Christa Hüßner, zweiter Trachtenwart Ingrid Schurek, Beisitzer Sabrina Eichner, Martin Hüßner, Erwin Maier und Ilonka Pischinger, Kassenprüfer Siegfried Böhm und Josef Ritschel.

Das ganze Jahr auf Achse

Der Vorsitzende berichtete, dass zusätzlich zu den wöchentlichen Tanzproben der Verein oder zum Teil auch nur Delegierte insgesamt 31 Termine wahrnahmen, um das Brauchtum zu pflegen. Speziell hervorgehoben werden im Protokoll das Gautrachtenfest in Geldersheim, der Kiliani-Festzug, das Erntedankfest in Gochsheim, der Jubiläumsfestabend in Nürnberg aus Anlass 100 Jahre Vereinigung links der Donau und die Mitwirkung bei Veranstaltungen in Markt Einersheim. Weitere Veranstaltungen waren das Maibockfest und der Besuch von Schulungen und Gautanzproben.

2014 sind geplant: die Teilnahme am Gau-Ball in Karlstadt, die Gau-Wallfahrt in Oberelsbach, das Trachtenfest in Schweinfurt, das Erntedankfest in Röthlein und ein Ausflug (voraussichtlich nach Regensburg).

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.