Volkach

Bayern feiern an der Konstitutionssäule

Wo könnte man 100 Jahre Freistaat und 200 Jahre Bayerische Verfassung besser feiern als in Gaibach, wo die Konstitutionssäule 32 Meter in die Höhe ragt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bayern feiern an der Konstitutionssäule
(fw) Wo könnte man 100 Jahre Freistaat und 200 Jahre Bayerische Verfassung besser feiern als in Gaibach, wo mit der Konstitutionssäule eine Art Wahrzeichen für die Verfassung von 1818 genau 32 Meter in die Höhe ragt. Im Mittelpunkt des Doppel-Jubiläums stand dabei am Donnerstagabend ein Bürgerfest in Gaibach. Zuvor hatten Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Ministerpräsident Markus Söder nach einem Festakt im Konstitutionssaal an der Kirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit eine Verfassungslinde gepflanzt, ehe es im Festzug zur Konstitutionssäule ging. Begrüßt wurden die Gäste von Paul Graf von Schönborn-Wiesentheid, dessen Familie im 19. Jahrhundert die Konstitutionssäule und den Konstitutionssaal stiftete. Danach übernahmen die Moderatoren Volker Heißmann und Martin Rassau sowie König Ludwig I. – gespielt von Hans Jürgen Stockerl – das Kommando beim Doppel-Jubiläum. Zum Abschluss ließ ein Feuerwerk die Weinberge rund um die Säule erstrahlen.

Wo könnte man 100 Jahre Freistaat und 200 Jahre Bayerische Verfassung besser feiern als in Gaibach, wo mit der Konstitutionssäule eine Art Wahrzeichen für die Verfassung von 1818 genau 32 Meter in die Höhe ragt. Im Mittelpunkt des Doppel-Jubiläums stand dabei am Donnerstagabend ein Bürgerfest in Gaibach. Zuvor hatten Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Ministerpräsident Markus Söder nach einem Festakt im Konstitutionssaal an der Kirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit eine Verfassungslinde gepflanzt, ehe es im Festzug zur Konstitutionssäule ging.

Begrüßt wurden die Gäste von Paul Graf von Schönborn-Wiesentheid, dessen Familie im 19. Jahrhundert die Konstitutionssäule und den Konstitutionssaal stiftete. Danach übernahmen die Moderatoren Volker Heißmann und Martin Rassau sowie König Ludwig I. – gespielt von Hans Jürgen Stockerl – das Kommando beim Doppel-Jubiläum. Zum Abschluss ließ ein Feuerwerk die Weinberge rund um die Säule erstrahlen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.