Volkach

Bauland: Schauen die Nachbarn des Weinhotels in die Röhre?

Die Zahl der Bauwilligen ist groß, die Grundstücke sind rar. Der Volkacher Stadtrat diskutiert über einen Baulandentwicklungsrahmen. Mit Folgen für Nachbarn des Weinhotels.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das war 2016, vor dem Bau des Weinhotels: Ein Blick von dessen Standort in Richtung Nachbarhäuser. Dahinter möchten Verwandte der Anwohner weitere Häuser bauen. Foto: Peter Pfannes

Innenentwicklung statt neuem Flächenverbrauch: So könnte man knapp die Zielsetzung des Baulandentwicklungsrahmens beschreiben, über den der Volkacher Stadtrat am Montagabend diskutiert. Von Bauen im Bestand durch die Schließung von Baulücken und die Abrundung der Siedlungsränder ist darin die Rede. Zudem sollen Baugrundstücke im Außenbereich nur ausgewiesen werden, wenn die Flächen in das Eigentum der Stadt Volkach kommen.

Spannend dürfte dabei werden, wie der Stadtrat mit den bauwilligen Nachbarn des neuen Weinhotels umgeht. Sie möchten gerne im Osten Volkachs, am Erlachhof, zwei Einfamilienhäuser errichten. Deren Antrag hatte der Volkacher Bauausschuss jedoch Anfang Juli abgelehnt. In der jüngsten Stadtratssitzung hatte Bürgermeister Peter Kornell dann eine mögliche "Stichtagslösung" genannt. Am Montagabend ab 19.15 Uhr (Bauausschuss um 19 Uhr) wird sich im Volkacher Rathaus zeigen, ob eine einfache Lösung für die Weinhotel-Nachbarn Teil des Entwicklungsrahmens ist.

Bereich des Weinhotels soll Sondergebiet werden

Auch Tagesordnungspunkt 2 befasst sich mit dem kürzlich eröffneten Weinhotel: Die fünfte Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Volkach für das Sondergebiet "Hotel bei den Erlachhöfen" ist erneut Thema im Stadtrat. Ziel ist, den Bereich des Weinhotels als Sondergebiet festzulegen. Weiter geht's anschließend mit einem weiteren Bauthema, der Änderung des Bebauungsplanes für das Gewerbe- und Industriegebiet "Sonnenberg".

Zudem befasst sich der Volkacher Stadtrat mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt Krautheim. Die Bauarbeiten hierfür sollen vergeben werden. Und die katholische Pfarrgemeinde Astheim bittet um einen Zuschuss für die Restaurierung der Orgel in der Pfarrkirche St. Johannes.

Volkachs erster Firmenlauf

Ein Novum in Volkach will die Firma Eology anbieten: Am Donnerstag, 24. September 2020, soll Volkachs erster Firmenlauf stattfinden – inklusive Abschlussveranstaltung mit Live-Musik am Markplatz. Eology stellt das Konzept dem Volkacher Stadtrat vor.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren