BERLIN

Barbara Becker ausgezeichnet

Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD) hat am Donnerstag in der Französischen Friedrichstadtkirche in Berlin 20 ehrenamtliche Kommunalpolitikerinnen, darunter Barbara Becker aus Wiesenbronn, für ihr besonderes Engagement mit dem Helene-Weber-Preis ausgezeichnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Barbara Becker ausgezeichnet
(noh) Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD) hat am Donnerstag in der Französischen Friedrichstadtkirche in Berlin 20 ehrenamtliche Kommunalpolitikerinnen, darunter Barbara Becker aus Wiesenbronn, für ihr besonderes Engagement mit dem Helene-Weber-Preis ausgezeichnet. „Kommunalpolitik bestimmt darüber, wie lebenswert eine Stadt oder eine Gemeinde ist. Hier werden Entscheidungen getroffen über den Bau von Kitas oder Spielplätzen, Straßen, Freibädern und öffentlichen Parks“, so die Ministerin. Nur eines von zehn Rathäusern werde bundesweit von einer Bürgermeisterin regiert, das solle sich ändern. Mit dem Hauptpreis (10 000 Euro) wurden Elisabeth Schwerin (Kreis Mittelsachsen) und Aferdita Suka (Berlin) geehrt, ansonsten erhielten die Preisträgerinnen 500 Euro für Projektarbeit. Das Bild zeigt die Kitzinger Kreisrätin Barbara Becker (links) nach der Preisübergabe mit Ministerin Schwesig. MFSFJ Foto: Foto: B
Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD) hat am Donnerstag in der Französischen Friedrichstadtkirche in Berlin 20 ehrenamtliche Kommunalpolitikerinnen, darunter Barbara Becker aus Wiesenbronn, für ihr besonderes Engagement mit dem Helene-Weber-Preis ausgezeichnet. „Kommunalpolitik bestimmt darüber, wie lebenswert eine Stadt oder eine Gemeinde ist. Hier werden Entscheidungen getroffen über den Bau von Kitas oder Spielplätzen, Straßen, Freibädern und öffentlichen Parks“, so die Ministerin. Nur eines von zehn Rathäusern werde bundesweit von einer Bürgermeisterin regiert, das solle sich ändern. Mit dem Hauptpreis (10 000 Euro) wurden Elisabeth Schwerin (Kreis Mittelsachsen) und Aferdita Suka (Berlin) geehrt, ansonsten erhielten die Preisträgerinnen 500 Euro für Projektarbeit. Das Bild zeigt die Kitzinger Kreisrätin Barbara Becker (links) nach der Preisübergabe mit Ministerin Schwesig. MFSFJ

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.