Kitzingen

Bäckerinnung Kitzingen: Viele Goldmedaillen für Bäckereien

Bei der Brotprüfung 2019 des Bäckerinnung Kitzingen präsentierten sechs Betriebe aus dem Innungsbezirk im Foyer der VR-Bank Kitzingen 30 Brot- und 21 Brötchensorten.
Artikel drucken Artikel einbetten

Bei der Brotprüfung 2019 des Bäckerinnung Kitzingen präsentierten sechs Betriebe aus dem Innungsbezirk im Foyer der VR-Bank Kitzingen 30 Brot- und 21 Brötchensorten. Wie Ehrenobermeister Claus Lux erklärte, gab es die Goldmedaille nur, wenn 100 Punkte je geprüftem Backwerk erreicht wurden. Waren es nur 99 Punkte, gab es nur die Silbermedaille.

Prüfer Manfred Stiefel ermittelte folgende Preise: Bäckerei Fuchs (Markt Einersheim): elf Gold-, sieben Silbermedaillen; Bäckerei Brönner (Iphofen): acht Gold-, sechs Silbermedaillen; Bäckerei Pröschel (Obernbreit): zwei Gold-, zwei Silbermedaillen; Bäckerei Matthäus (Marktsteft): zwei Gold-, eine Silbermedaille; Bäckerei Eichinger (Prichsenstadt): eine Goldmedaille; Franzenbäck (Iphofen): drei Silbermedaillen.

Am Rande beschrieb Lux die Ausbildungssituation im Bäckerhandwerk mit gewohnt schlecht. Niemand zeige Interesse an den anders gelagerten Arbeitszeiten. Da im Innungsbereich Kitzingen  nur vier Auszubildende frei zu sprechen  seien, werde die Freisprechung voraussichtlich im September in Würzburg stattfinden.

Lux befindet sich zudem auf der Suche nach einem neuen Obermeister, aber auch hier herrscht seiner Erkenntnis zufolge wenig Bereitschaft das verantwortungsvolle Amt zu übernehmen.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.