Geiselwind

BMW-Fahrer
zu dicht am Vordermann
240 Euro Strafe

Am Donnerstagvormittag errichtete die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried eine Abstandsmessstelle auf der A3 in Richtung Frankfurt. Wie die Polizei mitteilt, ging den Beamten bereits um 11 Uhr ein BMW-Fahrer ins Netz, der bei Tempo 129 einen Abstand zum Vordermann von nur neun Meter einhielt. Dem SUV-Fahrer droht nun eine Geldbuße von 240 Euro. Darüber hinaus bekommt er zwei Punkte in Flensburg und muss seinen Führerschein für zwei Monate abgeben.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Donnerstagvormittag errichtete die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried eine Abstandsmessstelle auf der A3 in Richtung Frankfurt. Wie die Polizei mitteilt, ging den Beamten bereits um 11 Uhr ein BMW-Fahrer ins Netz, der bei Tempo 129 einen Abstand zum Vordermann von nur neun Meter einhielt. Dem SUV-Fahrer droht nun eine Geldbuße von 240 Euro. Darüber hinaus bekommt er zwei Punkte in Flensburg und muss seinen Führerschein für zwei Monate abgeben.

Laut Polizeibericht wurden zwölf Fahrzeughalter mit Abstandsverstößen ermittelt, darunter zwei, die mit Fahrverboten zu rechnen haben.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren