Rüdenhausen

Autos kommen auf der A 3 ins Schleudern

Ein Verkehrsunfall in der Nacht auf Sonntag auf der A 3 bei Rüdenhausen endete laut Polizei mit hohem Schaden, jedoch wurde glücklicherweise niemand schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild Polizei Unfall

Ein Verkehrsunfall in der Nacht auf Sonntag auf der A 3 bei Rüdenhausen endete laut Polizei mit hohem Schaden, jedoch wurde glücklicherweise niemand schwer verletzt.

Um 23.45 Uhr kam ein 33-Jähriger während eines Überholvorgangs aus ungeklärter Ursache auf den rechten Fahrstreifen und touchierte dort ein Auto, das mit fünf Personen besetzt war. Beide Fahrzeuge kamen ins Schleudern und kollidierten mit den Schutzplanken. Hierdurch entstand nicht nur an den Fahrzeugen erheblicher Schaden, auch die Mittel- und Außenschutzplanke wurden über eine größere Strecke beschädigt. Insgesamt dürfte sich der Schaden laut Polizeibericht im unteren fünfstelligen Bereich bewegen.

Einem glücklichen Umstand geschuldet wurde jedoch durch Unfall nur eine Person leicht verletzt und konnte nach einer ambulanten Behandlung noch vor Ort wieder entlassen werden.

Zur Bewältigung des Unfallgeschehens waren neben einem Notarzt und vier Rettungswägen auch die Feuerwehr Wiesentheid mit 15 Kräften im Einsatz.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren