Laden...
Dettelbach

Autorin Annne Maar an der Rudolf-von-Scherenberg-Grundschule

Zur Einweihung des sanierten und mit neuem Mobiliar ausgestatteten Ruhe- und Leseraums an der Rudolf-von-Scherenberg-Grundschule war die Kinderbuchautorin, Theaterregisseurin und Leiterin des Fränkischen Theaters Schloss Maßbach, Anne Maar, gekommen, teilt die Schule mit. Sie stellte ihre Kinderbücher vor. Zunächst lauschten die Kinder ihrem Vortrag aus dem Buch "Das Geheimzimmer". Es ist ganz schön spannend, wenn eine dunkle Treppe zu einem vergessenen Zimmer auf den Dachboden führt, das als geheimer Treffpunkt der Kinder aus der Nachbarschaft dient und für raffinierte Pläne genutzt wird. So mancher Zuhörer berichtete da begeistert von seinem eigenen Geheimversteck, das er sich im Kinderzimmer oder Garten gebaut hat. Maar ging auch auf Fragen ein, wie "Wie lange braucht man bis ein Buch fertig ist?" oder "Warum wurden Sie eigentlich Autorin?" Zum Abschluss stellte die Autorin interessante Rätsel in Reimform, die nicht immer leicht zu knacken waren. Die Kinder waren mit Ausdauer und Begeisterung bei der Sache und bedankten sich mit einem tosenden Applaus. "Es war toll, mal eine echte Autorin persönlich kennengelernt zu haben!" hörte man später auf dem Flur der Schule.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf dem Bild sind neben ein paar begeisterten Lesern Anne Maar (links), Schulleiter Thomas Riehle sowie Kerstin Hertle (rechts), die als ehemalige Vorsitzende des Fördervereins der Schule die Leseförderung großzügig unterstützt hat. Dank der Spende von 3000 Euro konnten viele interessante Wissensbücher sowie spannende und unterhaltsame Kinderbücher für alle Altersgruppen angeschafft werden. Foto: Annette Grimm

Zur Einweihung des sanierten und mit neuem Mobiliar ausgestatteten Ruhe- und Leseraums an der Rudolf-von-Scherenberg-Grundschule war die Kinderbuchautorin, Theaterregisseurin und Leiterin des Fränkischen Theaters Schloss Maßbach, Anne Maar, gekommen, teilt die Schule mit. Sie stellte ihre Kinderbücher vor. Zunächst lauschten die Kinder ihrem Vortrag aus dem Buch "Das Geheimzimmer". Es ist ganz schön spannend, wenn eine dunkle Treppe zu einem vergessenen Zimmer auf den Dachboden führt, das als geheimer Treffpunkt der Kinder aus der Nachbarschaft dient und für raffinierte Pläne genutzt wird. So mancher Zuhörer berichtete da begeistert von seinem eigenen Geheimversteck, das er sich im Kinderzimmer oder Garten gebaut hat. Maar ging auch auf Fragen ein, wie "Wie lange braucht man bis ein Buch fertig ist?" oder "Warum wurden Sie eigentlich Autorin?" Zum Abschluss stellte die Autorin interessante Rätsel in Reimform, die nicht immer leicht zu knacken waren. Die Kinder waren mit Ausdauer und Begeisterung bei der Sache und bedankten sich mit einem tosenden Applaus. "Es war toll, mal eine echte Autorin persönlich kennengelernt zu haben!" hörte man später auf dem Flur der Schule.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.