Volkach

Autofreier Sonntag: Freie Fahrt für aktive Genießer

Radeln, Schlemmen und Genießen ist angesagt beim „Autofreien Sonntag für Genießer im Fränkischen Weinland. Ungestört vom motorisierten Verkehr kann am Sonntag, 19. Mai, die Landschaft entlang des Mains per Rad oder Inlinern erkundet werden.
Artikel drucken Artikel einbetten

Radeln, Schlemmen und Genießen ist angesagt beim „Autofreien Sonntag für Genießer im Fränkischen Weinland. Ungestört vom motorisierten Verkehr kann am Sonntag, 19. Mai, die Landschaft entlang des Mains per Rad oder Inlinern erkundet werden.

Ein 45 Kilometer langer Kurs führt von der Weinregion an der Volkacher Mainschleife zu den kulturellen Schätzen des Schweinfurter Lands und zurück. Es besteht die Möglichkeit, fast die gesamte Strecke auf einem Rundkurs zu bewältigen und damit noch mehr zu erleben. Der Rundkurs führt über Fahr a. Main, Obereisenheim, Wipfeld, Garstadt, Bergrheinfeld, Grafenrheinfeld, Röthlein, Heidenfeld, Hirschfeld, Stammheim.

Zeit zum Genießen sollte man sich aber nehmen, denn entlang der Strecke wird laut Mitteilung ein abwechslungsreiches Programm geboten. Ausstellungen, Führungen durch die Orte und die Weinberge, Musikdarbietungen oder Gesundheitschecks lassen keine Langeweile aufkommen. Kulinarische Spezialitäten für jeden Geschmack und jede Tageszeit geben die nötige Energie fürs Sportprogramm.

Der autofreie Sonntag startet offiziell um 10 Uhr und endet um 18 Uhr. Aus Gründen der Verkehrssicherheit sind folgende Straßen von 9 Uhr bis 19 Uhr gesperrt: St 2270 ab Kreisverkehr bei Bergrheinfeld bis  Abzweig SW 22 Richtung Garstadt  – SW 22 ab St 2270 – Garstadt - Wipfeld - WÜ 57/WÜ 4 bis Fahr, die KT 4 von Volkach bis Fahr sowie von Fahr die KT 4 - WÜ 62 – SW 1 bis Röthlein und die St 2277 von Röthlein über Grafenrheinfeld zurück bis Einmündung in die B26 in Bergrheinfeld. Die Ortsdurchfahrten von Grafenrheinfeld, Röthlein, Wipfeld, Garstadt und Fahr sind während dieser Zeit gesperrt. Es wird örtlich umgeleitet.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.