Marktsteft
Unglück

Autofahrerin will hilflosen Igel befreien - hoher Sachschaden

Sie hält an, um dem Igel zu helfen. Doch dann macht sich ihr Auto selbstständig und rollt in zwei Gartenzäune. Der Igel wurde befreit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die 50-Jährige wollte einem Igel helfen, der auf der Straße feststeckte. Symbolbild: Daniel Karmann, dpa
Die 50-Jährige wollte einem Igel helfen, der auf der Straße feststeckte. Symbolbild: Daniel Karmann, dpa
Eigentlich wollte sie nur einem Igel helfen - aber sie verursachte einen Unfall mit über 10.000 Euro Sachschaden. Das teilt die Polizei mit.

In der Michelfelder Straße in Marktsteft, an der Auffahrt zur Staatsstraße in Richtung Marktbreit, bemerkte eine 50-jährige Autofahrerin einen Igel auf der Straße, der sich in einer Fast-Food-Verpackung verfangen hatte. Sie hielt an, um den Igel zu befreien. Doch plötzlich machte sich ihr Auto selbstständig und rollte die Auffahrt hinunter. Die Frau hatte ihr Auto wohl nicht ganz gegen ein Wegrollen gesichert.

Zunächst stieß das Auto gegen ein Verkehrszeichen und riss es um. Dann rollte es gegen die Gartenzäune zweier Häuser und kam dann schließlich zum Stehen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand - und der Igel konnte aus seiner hilflosen Lage befreit werden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren