KLEINLANGHEIM

Autofahrer hatte Cannabis dabei

Blutprobe angeordnet
Artikel drucken Artikel einbetten

Den richtigen Riecher hatten am Dienstagabend Fahnder der Autobahnpolizei. Bei einer Kontrolle auf der A3 bei Kleinlangheim stellten die Beamten mehrere Gramm Cannabis sicher und zogen den Autofahrer, der augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, vorübergehend aus dem Verkehr.

Gegen 19.45 Uhr stoppten Autobahnfahnder den Pkw und durchsuchten das Fahrzeug unter anderem nach illegalen Substanzen, so die Mitteilung. In einem Versteck fanden sie eine Plastiktüte, in der sich rund 20 Gramm Haschisch und Marihuana befanden. Außerdem bemerkten sie bei dem 25-Jährige drogentypische Auffälligkeiten. Ein Test wies darauf hin, dass der Fahrer Cannabisprodukte konsumiert hatte. Er musste die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo sie eine Blutentnahme durchführen ließen.

Gegen den Mann wird wegen des Drogenbesitzes und des Verdachts einer Fahrt unter Drogeneinwirkung ermittelt. Nach einer mehrstündigen Zwangspause durfte er seine Fahrt am Mittwochmorgen fortsetzen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.