Kleinlangheim

Autofahrer bewaffnet und im Drogenrausch

Am Dienstag haben Autobahnfahnder auf der A 3 bei Kleinlangheim einen wohl unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer gestoppt.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Dienstag haben Autobahnfahnder auf der A 3 bei Kleinlangheim einen augenscheinlich unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer vorübergehend aus dem Verkehr gezogen, heißt es im Polizeibericht. Zollbeamte hatten zudem bei ihm eine Gaspistole und Rauschgiftutensilien gefunden.

Um 12.15 Uhr kontrollierte eine Streifenbesatzung des Zolls ein Auto. Bei der Durchsuchung des Wagens fanden die Beamten Rauschgiftutensilien und eine geladene Reizgaswaffe, die der 36-jährige Fahrer griffbereit deponiert hatte. In der Nähe befindliche Zivilfahnder der Autobahnpolizei kamen hinzu. Die Kontrolle wurde dann gemeinsam fortgesetzt.

Dabei hatten die Polizisten den Verdacht, dass der Mann Rauschgift genommen hatte. Ein Test wies auf den Konsum von Cannabis hin. Die Autobahnfahnder ordneten eine Blutentnahme an. Da der Mann nicht im Besitz eines so genannten kleinen Waffenscheins ist, stellten die Beamten die Pistole sicher.

Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz und des Verdachts einer Fahrt unter Drogeneinwirkung ermittelt. Nach einer mehrstündigen Zwangspause durfte er seine Fahrt fortsetzen.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.