MAINSONDHEIM

Autoaufbruch schnell geklärt

Nur kurz konnte sich ein Dieb seine Beute bei einem Autoaufbruch, eine Geldbörse, freuen: Wie die Polizei mitteilt, beobachtete eine Zeugin am Samstag gegen 9.15 Uhr in Mainsondheim (Albertshofener Straße) diesen Mann mit einer auffallend grünen Latzhose, als aus einem Pkw etwas herausholte und sich dann mit seinem schwer bepackten Fahrrad entfernte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild Geld
Foto: dpa

Nur kurz konnte sich ein Dieb seine Beute bei einem Autoaufbruch, eine Geldbörse, freuen: Wie die Polizei mitteilt, beobachtete eine Zeugin am Samstag gegen 9.15 Uhr in Mainsondheim (Albertshofener Straße) diesen Mann mit einer auffallend grünen Latzhose, als aus einem Pkw etwas herausholte und sich dann mit seinem schwer bepackten Fahrrad entfernte.

Bei näherer Hinsehen zeigte sich, dass am Pkw die Seitenscheibe eingeschlagen war. Die letzte Fahrerin hatte im Fußraum, von außen sichtbar, ihren Geldbeutel abgelegt bzw. dort vergessen. Im Rahmen der Fahndung gelang es der Polizei, den Mann, der mittlerweile mit der Mainfähre „die Seiten“ gewechselt hatte, aufgrund der guten Personenbeschreibung vorläufig festzunehmen.

Er hatte sich den Geldbeutels offenbar schon entledigt, führte aber einen Geldschein mit, der sich vom Nennwert her in der Brieftasche befunden hatte. Außerdem hatte er ein Messer bei sich einem sogenannten „Glasbrecher“, welches sich gut zum Einschlagen von Scheiben eignet. Der Besitz dieser Spezialausführung zur „Einhand-Bedienung“ ist zudem untersagt.

Bei der Überprüfung der Personalien wurde festgestellt, dass der 62jährige einschlägig in Erscheinung getreten ist. Da er ohne festen Wohnsitz ist, wurde die Staatsanwaltschaft kontaktiert, die eine Vorführung beim Ermittlungsrichter anordnete. Dort wird über die Frage 'Freiheit oder Haft' entschieden. Sollte der Mann mit der auffällig grünen Latzhose weiteren Zeugen durch merkwürdiges Handeln aufgefallen sein, bittet die Polizei um Hinweise.

Kontakt: Polizei KT Tel. (09321) 141-0.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.