DETTELBACH

Auszeichnung für einen Lebensretter

Im Juni rettete ein Polizist einer Kanufahrerin bei Winterhausen (Lkr. Würzburg) das Leben. Jetzt wurde er ausgezeichnet und sprach über die entscheidenen Minuten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Andrea Schubert und ihr Retter Werner Seifert. Foto: Foto: Claudio Höll

Ein Polizist, der eine Würzburger Kanufahrerin Ende Juni bei Winterhausen (Lkr. Würzburg) aus dem Main gerettet hatte, erhielt gestern die Auszeichnung „Goldenes Lebensretterherz“.

Das Boot, in dem Andrea Schubert mit ihrem Begleiter und zwei Hunden saß, war damals in den Sog eines Passagierschiffs geraten und gekentert. Die 57-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Auf Krücken gestützt, nahm sie am Dienstag an der Auszeichnung in Dettelbach (Lkr. Kitzingen) teil.

Entscheiden und Handeln in Sekundenbruchteilen

Der Motorradpolizist Werner Seifert (47) erinnert sich noch gut an den Nachmittag des 24. Juni: „Heute kann man darüber stundenlang reden, aber damals habe ich mich in Sekundenbruchteilen entschieden.“ Der Beamte schilderte die Augenblicke, bevor er ins Wasser sprang und zur Frau schwamm: Mit Kollegen hielt er auf der Höhe der Gaststätte Anker in Sommerhausen (Lkr. Würzburg), als er die Frau im Wasser bemerkte. Er warf den Gürtel mit seiner Waffe einem Kollegen zu, zog seine Motorradkleidung aus, rannte los und sprang in den Main. Die Frau wurde bei dem Unfall unter das Passagierschiff gezogen, ihre schweren Verletzungen zog sie sich womöglich an der Schiffsschraube zu.

„Es war äußerst knapp“

Genau ließe sich das nicht nachvollziehen, erklärte die gerettete Andrea Schubert. „Es war äußerst knapp. Ich hatte Atemnot und konnte nicht schwimmen – zum Glück wusste ich noch nicht wieso“, sagte Schubert mit Blick auf ihre schweren Beinverletzungen. Werner Seifert zog die Schwerverletzte schließlich gegen den Sog des Schiffes zum Ufer. Dort mussten weitere Helfer mitanpacken, um sie an Land zu bringen. Im Rückblick sagte Schubert: „Ich bin mit großem Glück erfüllt, dass ich an diesem Tag so viele Schutzengel hatte.“ Für Werner Seifert scheint bei der Verleihung des „Lebensretterherzens“ vor allem eines wichtig: „Ich freue mich für die Familie Schubert.“

Das „Goldene Lebensretterherz“ wird seit 2009 vom Personalrat der Unterfränkischen Polizei an Polizisten verliehen, die unter Lebensgefahr andere Leben retten.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren