Münsterschwarzach

Auszeichnung für die Klosterbuchhandlung

Die Buchhandlung "Buch und Kunst im Klosterhof" der Abtei Münsterschwarzach ist mit dem Gütesiegel "Partner der Schulen für Leseförderung" durch den Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden. Bereits zum 14. Mal wurde das Siegel persönlich durch Staatssekretärin Anna Stolz (Freie Wähler) vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus verliehen,  heißt es in einer Pressemitteilung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bereits zum 14. Mal erhielt die Buchhandlung "Buch und Kunst im Klosterhof" das Gütesiegel. Im Bild (von links): Nadine Dötsch (Leitung Buch und Kunst im Klosterhof), Staatssekretärin Anna Stolz und Klaus Beckschulte (Börsenverein des Deutschen Buchhandles) Foto: Julia Martin/Abtei Münsterschwarzach

Die Buchhandlung "Buch und Kunst im Klosterhof" der Abtei Münsterschwarzach ist mit dem Gütesiegel "Partner der Schulen für Leseförderung" durch den Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden. Bereits zum 14. Mal wurde das Siegel persönlich durch Staatssekretärin Anna Stolz (Freie Wähler) vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus verliehen,  heißt es in einer Pressemitteilung.

Stolz betonte die Wichtigkeit des Lesens im digitalen Zeitalter: "Ich bin selbst ein großer Bücherfan und brauche das gedruckte Buch zum Lesen." Dr. Klaus Beckschulte vom Börsenverein lobte in seiner Ansprache das außergewöhnliche Engagement der Buchhandlung bei unterschiedlichen Aktionen und Veranstaltungen.

Ein besonderer Dank von der Leiterin der Buchhandlung, Nadine Dötsch, ging an ihre Stellvertreterin Evelyn Zapf, die sich mittlerweile seit 14 Jahren für die Verleihung des Gütesiegels einsetzt. Gestaltet wurde die Verleihung durch Schülerinnen und Schüler des Egbert-Gymnasiums, das neben der Grundschule Schwarzach ein wichtiger Partner der Leseförderung ist. Schulleiter Markus Binzenhöfer und Schulleiterin Charlotte Erk bedankten sich bei der Leitung für die gute Zusammenarbeit. Stolz zeigte sich auch Cellerar und Geschäftsführer Pater Christoph Gerhard, heißt es in der Mitteilung weiter.

Im Anschluss an die Veranstaltung ließ sich die Staatssekretärin die Buchhandlung zeigen. Besonders beeindruckte sie das vielfältige Sortiment, das neben Büchern auch Produkte der Klosterbetriebe wie Goldschmiede und Fair Handel führt.

Über das Gütesiegel

Das Gütesiegel "Partner der Schulen für die Leseförderung" wird seit 2003 vergeben und ist eine besondere Auszeichnung des Börsenvereins an Buchhandlungen mit einer gut sortieren Kinder- und Jugendbuchabteilung sowie besonderen Aktionen und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Jährlich können sich die Buchhandlungen im Frühjahr darum bewerben und werden durch eine Kommission aus Ministerium und Landesverband ausgewählt.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren