VOLKACH

Außenanlage des Kindergartens auf der Tagesordnung

Es sieht so aus, als könne auch die Stadtratssitzung in Volkach am Montag (19 Uhr) eine eher kurze Sitzung werden. Aus der Tagesordnung mit vier Themen sticht eines hervor.
Artikel drucken Artikel einbetten
Volkach Rathaus
Volkach Rathaus, fränkische Fahne Foto: Foto: Archiv TV Fränkisches Weinland - Foto Hub

Es sieht so aus, als könne auch die Stadtratssitzung in Volkach am Montag (19 Uhr) eine eher kurze Sitzung werden. Aus der Tagesordnung mit vier Themen (plus Bekanntgaben und Bürgerfragen) sticht die Aufhebung einer beschränkten Ausschreibung hervor, und zwar für die Außenanlage beim Neubau der Kinderkrippe mit Anbau der Kindergartengruppe.

Zehn Firmen waren angeschrieben worden, die beiden vorliegenden Angebote liegen mehr als das Doppelte über der Kostenberechnung. Damit ist eine Finanzierung nicht mehr gesichert, außerdem waren einzelne Positionen unangemessen hoch kalkuliert und bieten somit einen schwerwiegenden Grund, die Ausschreibung aufzuheben.

Darüber muss der Stadtrat ebenso befinden wie über den Rücktritt der CSU-Stadträtin Katrin Geiger. Die kann nach eigener Angabe aus beruflichen und privaten Gründen ihr Amt nicht mehr ordentlich ausüben. Die Annahme des Rücktrittes gilt als formaler Akt.

Weiterhin beraten die Räte über eine Verbesserung der Internetpräsenz für Ortsteile und städtische Kindergärten (knapp 14 000 Euro Kosten) und die Vergabe der Planung des Neubaus einer Krippen-, Übergangs- und Kindergartengruppe in Obervolkach an das Architekturbüro Projekt GbR in Volkach.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.