GIEBELSTADT/KITZINGEN

Auslandseinsätze statt Wettkämpfe in der Heimat

– Die Kreisgruppe Würzburg/Kitzingen des Verbandes der Reservisten der Bundeswehr (VdRBw) zeichnete bei einem Ehrenabend in Giebelstadt verdiente und langjährige Mitglieder aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Verdiente Reservisten: Rainer Diemer und Manfred Stange (rechts) überreichten Urkunden und Ehrennadeln an langjährige Mitglieder aus den Kreisverbänden Würzburg und Kitzingen. Geehrt wurden (von links) Rudolf Teubert, Edgar Heßdörfer, Ulf Gallmeier, Christoph Engert, Günther Göbel und Dirk Weber. Foto: Foto: GERHARD BAUER
+1 Bild

– Die Kreisgruppe Würzburg/Kitzingen des Verbandes der Reservisten der Bundeswehr (VdRBw) zeichnete bei einem Ehrenabend in Giebelstadt verdiente und langjährige Mitglieder aus.

Derzeit werden in der Kreisgruppe 28 Reservistenkameradschaften mit 1235 Mitgliedern betreut. Der Kreisvorsitzende Christoph Engert (Kitzingen) beklagte, dass infolge der Inanspruchnahme von Bundeswehreinheiten mit Auslandseinsatz und Amtshilfeleistungen kaum Wettkämpfe und Vergleichsschießen stattfinden konnten.

Erstmals seit Einführung des Kreisehrenabends gebe es daher an diesem Abend auch keine Schützenschnüre der Bundeswehr als Auszeichnung für Schießleistungen. Der Kreismilitärwettkampf habe nur und abgespeckter Form als kleine Meisterschaft stattfinden können und selbst die in Roth angesetzten Deutschen Reservistenmeisterschaften mussten trotz abgeschlossener Vorbereitungen kurzfristig abgesagt werden.

Anstelle eines eigenen Grußwortes verlas Manfred Stange (Randersacker) als stellvertretender Landesvorsitzender ein Schreiben des Landesvorsitzenden Friedward Lender. Dieser bestätigte eine durch Amtshilfe für Flüchtlinge belastete aktive Truppe und stellte fest, dass längerfristige Einsätze der Bundeswehr nicht mehr so ohne weiteres möglich seien.

Als Vertreter des Bezirksvorstandes zeichnete Rainer Diemer (Bad Brückenau) zusammen mit Stange und Engert langjährige Mitglieder aus. Stange unterstrich, dass die Bundeswehr gerade 60 Jahre alt wurde und einige der Kameraden bereits 50 Jahre ihrer Reserve angehören.

Ehrungen beim Verband der Reservisten – Verbandsehrungen: 50 Jahre: Erich Baumgartner (Gerbrunn), Manfred Kranz (Würzburg), Werner Lang-Ryterski (Eibelstadt);

40 Jahre: Wilhelm-Georg Bätz (Volkach), Ulf Gallmeier (Hundsbach), Günther Göbel (Wasserlosen), Rudolf Teubert (Eußenheim); Kreisehrungen: Kreispokal: 1. Edgar Heßdörfer (Zellingen), 2. Stefan Karl (Kürnach), 3. Armin Weber (Zellingen); Ehrennadel in Bronze: Michael Hörner (Kürnach); Wappenteller mit Urkunde: Michael Hörner, Oliver Öhrlein (Waldbüttelbrunn), René Rügemer (Oberdürrbach); Wappenteller für Verdienste um die Kreisgruppe: Michael Amend (Estenfeld), Daniel Eigner (Kürnach), Christoph Engert (Kitzingen), Edgar Heßdörfer, Michael Hörner, Manfred Kranz, Armin Weber, Dirk Weber (Zellingen).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.