Bei einem Ausweichmanöver auf der A 3 bei Kleinlangheim ist am Sonntagmorgen eine junge Autofahrerin von der Fahrbahn abgekommen. Sie wurde dabei verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Wagern entstand verhältnismäßig geringer Schaden in Höhe von etwa 200 Euro. Der Verursacher suchte das Weite.

Wie die Autobahnpolizei Biebelried mitteilt wollte gegen 6.45 Uhr eine 28-jährige Seat-Fahrerin kurz nach der Rastanlage Haidt einen weißen Pkw überholen. Als sie sich nach den bisherigen Erkenntnissen der Autobahnpolizei fast neben dem Fahrzeug befand, scherte dessen Fahrer oder Fahrerin plötzlich nach links aus.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete die junge Frau eine Vollbremsung ein. Sie wich nach links aus und kam auf die Grünfläche im Mittelstreifen. Ihr Wagen geriet außer Kontrolle, schleuderte über die gesamte Fahrbahn und blieb entgegen der Fahrtrichtung im Graben stehen. Der andere Pkw, bei dem es sich um einen Audi gehandelt haben könnte, fuhr in Richtung Nürnberg weiter

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf das weiße Fahrzeug des Unfallverursachers geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried zu melden, Tel. (0 93 02) 91 00.