Volkach

Aufspielen zum Finale: Jahreskonzert der Blasorchester

Volkach präsentiert sich am 14. und 15. Dezember wieder einmal mehr als Stadt der Musik mit den traditionellen Jahreskonzerten der Volkacher Orchester in der Mainschleifenhalle. Mit "Juventus" von Rolf Amstad wird das Jugendblasorchester Volkach unter der Leitung von Armin Stawitzki am Samstag um 19.30 Uhr den Konzertabend eröffnen, heißt es in der Pressemitteilung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jugendblasorchester und Symphonisches Blasorchester der Volkacher Musikschule laden zu ihren Jahreskonzerten ein. Foto: Philipp Skrzybski

Volkach präsentiert sich am 14. und 15. Dezember wieder einmal mehr als Stadt der Musik mit den traditionellen Jahreskonzerten der Volkacher Orchester in der Mainschleifenhalle. Mit "Juventus" von Rolf Amstad wird das Jugendblasorchester Volkach unter der Leitung von Armin Stawitzki am Samstag um 19.30 Uhr den Konzertabend eröffnen, heißt es in der Pressemitteilung.

„Silver Creek Valley“ von Kees Vlak schildert Episoden aus der Pionierzeit Kanadas und mit „Rapsodia Sajonia“ beschreibt der Komponist Josef Bönisch seine sächsische Heimat.  Mit „Winnetou & Old Shatterhand“ erinnert das Orchester an den in diesem Jahr verstorbenen Martin Böttcher, der die Musik zu den Karl May – Filmen schrieb. Besinnlich klingt der erste Teil des Konzerts mit Michael Jacksons „We are the world“ aus.

Erster Preis bei Musikwettbewerb

Prächtige Fanfarenklänge eröffnen den zweiten Teil des Konzerts, wenn das Symphonische Blasorchester Volkach unter der Leitung von Ernst Oestreicher zu neuen symphonischen Horizonten aufbricht. „Beyond the Horizon“, so heißt das Eröffnungswerk. Das sind einmal zwei junge Schlagzeuger, Christoph Dusel und Elias Dietrich, die mit je einem Solowerk für Schlagzeug beweisen, dass sie ihre Goldprüfung zu Recht bestanden haben.

Das sind zum anderen symphonische Werke, die zum Besten des Genres gehören: „The Seventh Night“ des Japaners Itaro Sakai beschreibt die fröhliche Stimmung beim traditionellen Tanabatafestes, mit „Vesuvius“ von Frank Ticheli wagt sich das Orchester wieder einmal an ein Werk, mit dem es vor vier Jahren beim Musikwettbewerb BwMusix in Balingen den ersten Preis erringen konnte und das zu den Meisterwerken der Bläserliteratur gehört. Beschwingte mittelamerikanische Tanzmusik bildet den Abschluss des Programms: „Conga del Fuego Nuevo“ des mexikanischen Komponisten Arturo Marquez.

Sonntagskonzert ab 16 Uhr

Zum Abschluss intonieren beide Orchester gemeinsam zum Auftakt des Beethoven-Jahres die Europahymne und zum Auftakt des bevorstehenden Weihnachtsfestes „Tocher Zion“. Beim Sonntagskonzert um 16 Uhr präsentiert sich erstmals die neugegründete Bläserklasse unter der fachlichen Leitung von Tanja Domes mit weihnachtlichen Weisen. Unter der Leitung von Barbara Hölzer und Daniela Holzapfel versetzt das Gitarrenensemble die Zuhörer zunächst mit winterlichen Melodien in die Vorweihnachtszeit, erinnert das Publikum zum Abschluss aber dann doch noch einmal mit einer Malaguena an den Sommer in Spanien.

Ein besonderer Höhepunkt wird der Auftritt der WIM-Klassen zusammen mit dem Kinderchor der Musikschule sein, welcher vom Jugendblasorchester musikalisch begleitet wird. Zur Aufführung kommt der Liederzyklus „Die Winterrose“ von Kurt Gäble mit Texten zur Weihnachtsgeschichte. „Die Winterrose“ – symbolisch das Wunder der Heiligen Nacht beschreibend - will mit Liedern und Texten zur Weihnachtsgeschichte aufzeigen, dass die Auseinandersetzung mit der Frohen Botschaft vom Kommen Christi in unsere Welt durch alle Zeiten aktuell bleibt.

Den Abschluss der Volkacher Jahreskonzerte gestaltet das Nachwuchsorchester unter der Leitung von Armin Stawitzki mit einem breit gefächerten Programm von der barocker Bläsermusik wie „Trumpet Tune“ bis hin zur modernen Filmmusik wie „Pirates oft he Caribbean“ oder „My heart will go on“. Am Ende des Konzertes werden sich die teilnehmenden Musikerinnen und Musiker mit Rolf Zuckowskys bekanntem Winterlied „Es schneit“ beim Publikum bedanken. Der Eintritt ist frei; Spenden nimmt der Förderverein Jugendblasorchester Volkach entgegen, der am Sonntag 

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren