Martinsheim
Verkehrsdelikt

Auffahrunfall auf der A7: mehrere Verletzte und Vollsperrung

Insgesamt sechs beteiligte Fahrzeuge, zwei verletzte Verkehrsteilnehmer, einer davon schwer, und ein Großeinsatz für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren die Folgen eines Unfalles, der sich am Freitagnachmittag auf der A 7 in Fahrtrichtung Ulm ereignet hatte. Die Autobahn musste für eine Stunde komplett gesperrt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Tobias Köpplinger
Symbolfoto: Tobias Köpplinger
Das Unfallgeschehen nahm gegen 16.30 Uhr, im Baustellenbereich, kurz vor der Autobahnausfahrt Marktbreit, seinen Anfang.

Aufgrund eines Montagefehlers verlor ein Opel aus dem Landkreis Main-Spessart seine abnehmbare Anhängerkupplung auf der zum Unfallzeitpunkt ein Fahrradständer mit zwei Fahrrädern angebracht war. Den Fahrern eines VW Golf und eines BMW, die sich unmittelbar dahinter befanden, gelang es noch rechtzeitig zu bremsen und zum Stehen zu kommen. Eine weitere Verkehrsteilnehmerin, eine 64-jährige Frau, reagierte jedoch zu spät, fuhr mit ihrem Honda ungebremst auf und schob die beiden stehenden Fahrzeuge aufeinander.

Der 56-jährige BMW-Fahrer versuchte noch an dem vor ihm stehenden Golf vorbeizukommen, was ihm jedoch nicht gelang.
Durch das Ausweichen geriet er mit seinem Fahrzeug jedoch so weit nach rechts, dass ein niederländischer Motorradfahrer, bei dem Versuch an den Unfallfahrzeugen vorbei zu kommen, stürzte und sich dabei schwer verletzte. Zeitgleich konnte eine weitere Verkehrsteilnehmerin ebenfalls nicht rechtzeitig bremsen und fuhr mit ihrem Toyota noch auf den Honda auf.

Die leicht verletzte Honda-Fahrerin wurde, ebenso wie der 23-jährige Niederländer, in das Klinikum Kitzinger Land gebracht.

Die Feuerwehren von Marktbreit und Kitzingen waren mit fünf Einsatzfahrzeugen vor Ort im Einsatz. Ebenso zwei Rettungs- und ein Notarztwagen. Das Motorrad und die Unfallbeteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Nach den Bergungs- und Reinigungsarbeiten, die insgesamt eine Stunde andauerten, konnte die Fahrbahn in Fahrtrichtung Ulm wieder freigegeben werden. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren