Kitzingen

Auffahrunfall an der Ampel

Weil eine Autofahrerin zu spät bremste, kam es zu einem Unfall mit 3000 Euro Schaden.
Artikel drucken Artikel einbetten

Weil eine Autofahrerin zu spät bremste, kam es zu einem Unfall mit 3000 Euro Schaden.

Am Donnerstagvormittag fuhr ein 58-jähriger Verkehrsteilnehmer auf der Staatsstraße 2271 von Marktsteft in Richtung Kitzingen. Im Bereich der Südbrücke hielt der Renault-Fahrer laut Polizeibericht an der Ampel bei Gelb an.

Zu spät reagiert

Eine nachfolgende 38-jährige Mitsubishi-Fahrerin reagierte zu spät und fuhr auf das vorausfahrende Fahrzeug auf. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.